PHOTOGRAPHIE.de

(?) Facebook
 
Sucheingabe: Suchen
PHOTOGRAPHIE unterwegs mit Peter Hamel
Fotos: Peter Hamel

Der Überflieger

Peter Hamel, geboren 1955, ist ein fotografischer Autodidakt. Schon während seines Studiums der Soziologie und Germanistik etablierte er sich als freier Bildjournalist und arbeitet seitdem in den Bereichen People und Landschaft. Lürzer's Archive kürte ihn kürzlich zu den 200 besten Werbefotografen der Welt. In diesem Herbst erscheint sein neuer Kalender "Weltnaturerbe Wattenmeer. Die Nordsee von oben 2013" (70 x 100 cm) im Hamburger Verlag für Lichtbilder (zu beziehen über verlag-fuer-lichtbilder@online.de). Kurz vor Redaktionsschluss erreichte uns die frohe Botschaft: Der Kalender mit den tideabhängigen Kunstwerken holte als "Bester Verlagskalender 2013" Gold beim Gregor International Calendar Award.


BILDER & GESCHICHTEN
Ein Törn, speziell für Fotografen: Fotohaven Hamburg-Fans

Fotohaven Hamburg-Fans

Ein Törn, speziell für Fotografen

Hafenrundfahrten gibt es viele: Doch was sich Fotograf Christian Popkes, der Kurato ... mehr »
Anarchie: Fotograf Norman Konrad: Spezialist für das Außergewöhnliche

Fotograf Norman Konrad: Spezialist für das Außergewöhnliche

Anarchie

Voller Körpereinsatz f&uu ... mehr »
Die andere Perspektive: Tommy Clarke fotografiert aus dem Helikopter

Tommy Clarke fotografiert aus dem Helikopter

Die andere Perspektive

In luftiger Höhe aus einem Helikopter hängend schie ... mehr »
 

PHOTOGRAPHIE unterwegs mit Peter Hamel

Im Rausch der Gezeiten


Das Meer ist seine Muse. Wenn sich Peter Hamel mit der Cessna über die Nordsee erhebt, entstehen dabei impressionistische Flugaufnahmen von einem Model, das sich selbst immer wieder neu erfindet: das Weltnaturerbe Wattenmeer.

"Sensationell!" Peter Hamel dreht den Wetterbericht im Autoradio lauter. Hoch Otto meint es heute gut mit ihm. "Sensationell", wiederholt der Fotograf sichtlich erleichtert. "Das Schmuddelwetter hat sich aufgelöst. Wir haben perfekte Flugbedingungen!" Dann klingelt sein Handy. Der Pilot erkundigt sich nach dem Verbleib des Fotografen. "Wir sind so gut wie da", versichert Hamel. "Ich kann die Küste quasi schon riechen. Wegen der Gezeiten sollten wir um 17.30 Uhr starten, gegen 20 Uhr ist Niedrigwasser. Kommen wir mit dem Benzin hin? Prima. - Alles klar, bis gleich!" Es klingt, als hätte Peter Hamel alles perfekt geplant. "Ach was", lacht der 56-jährige Hamburger. "Ich habe überhaupt keinen strikten Plan. Unterwegs zu sein im Wattenmeer ist für mich wie das Flanieren in einer Stadt: Du bewegst dich einfach draufl os, siehst etwas, fl iegst hin und beginnst, es einzukreisen. Du lässt dich von deinem Blick leiten." Sein einziger fester Plan - neben einer ungefähren Flugroute - ist eigentlich nur einer: "Ich möchte sensationell gute Bilder machen. Dazu lasse ich mich treiben. Es entwickelt sich. Alles ist in Bewegung. Wie das Meer." Wenn Peter Hamel über das Fotografi eren sinniert, sprudelt die pure Freude aus ihm heraus. Sein Lieblingswort: Sen-sa-tio-nell! Der studierte Germanist genießt jede Silbe.

Foto: Peter Hamel

Eigentlich wollte Peter Hamel ein Mann der Worte werden, doch dann wurde er ein Mann der Bilder. Ein exzellenter Abschluss, ein Promotionsstipendium, erste wissenschaftliche Veröffentlichungen - der Universitätskarriere stand nichts mehr im Wege. Fast nichts. Wäre da nicht seine Leidenschaft für Fotografi e gewesen. Dieses Kribbeln, das er schon als kleiner Junge verspürt hatte, als er im Schuppen des Dorffotografen Schwarzweiß-Aufnahmen aus den 20er-Jahren entdeckte. Dieser Rausch, der von ihm Besitz ergriff, als er mit der Agfa Isolette seiner Eltern auf Bildersuche ging. Dieser Glanz in seinen Augen, als Mathelehrer Meier von seinen Abenteuern als Landschaftsfotograf erzählte. Während die Klassenkameraden fröhlich vor sich hin pubertierten, besuchte der 13-jährige Peter den Fotokurs von Herrn Meier, starrte gebannt auf die Mattscheibe der Rollei in seinen Händen, belichtete Kräne und Stahlrohre aufs Papier.

Links: Peter Hamel mit seiner Assistentin Wiebke vor der Cessna 182. Rechts oben: Der Fotograf spielt "Figurenlesen" mit seiner Lieblingsinsel Lütje Hörn: ein Embryo oder doch eher ein gekrümmter Delfin? Rechts unten: Der Porträtist der Nordsee bei der Arbeit - immer auf der Suche nach faszinierenden Farben- und Formenspielen. (Fotos: links und rechts oben: Jana Kühle, rechts unten: Wiebke Pätz)
Ende der 60er schwärmte er für Ernst Haas, Francis Giacobetti, Sam Haskins, Guido Mangold. Und wenn er sich nicht gerade in der Bibliothek verkroch und an seiner wissenschaftlichen Laufbahn arbeitete, hing der Student mit dem Auge hinter dem Sucher. Irgendwann aber war er gekommen, der Tag, an dem Peter Hamel Stift und Bücher endgültig beiseitelegte. Von nun an war er komplett in seinem Element. "Meine ersten Flugaufnahmen habe ich vor mehr als 20 Jahren für einen Ostsee-Bildband und für einen Bitburger-Kalender gemacht", erinnert sich Hamel. Doch obgleich sich der Naturfreund eigentlich dann am wohlsten fühlt, wenn er von einem kleinen Inselberg auf den Ozean hinabschaut oder im Flieger sitzt und ein Rendezvous mit dem Meer hat: Sich komplett der Landschaftsfotografi e zu verschreiben, das wäre dem Allrounder dann doch zu langweilig. "Dazu mag ich Menschen einfach viel zu sehr. Ich liebe People-Fotografie. Schließlich brauche ich hin und wieder mal einen richtigen Klönschnack."

Den ganzen Artikel mit weiteren faszinierenden Bildern finden Sie in der Novemberausgabe der PHOTOGRAPHIE 11/2012.


Autor: Jana Kühle

« zurück
 
AKTUELLE AUSGABE

Jetzt im Handel

Ausgabe 10/2018

Hier finden Sie uns:

Die aktuelle Ausgabe
in Ihrer Nähe.
PLZ-Suche starten »
www.pressekaufen.de
Fujifilm X-T100 – Das Buch zur Kamera
zurück weiter
Olympus OM-D E-M10 Mark III – Das Buch zur Kamera
zurück weiter
Lumix TZ202 – Das Buch zur Kamera
zurück weiter
Fujifilm X-T100 – Das Buch zur Kamera
zurück weiter
Neu: Photographie endlich auch für iOS und Android

NEWSLETTER

Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an:
Newsletter abmelden
Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz.
BEST OF ONLINE

BEST OF ONLINE

Die besten Bilder unserer Leser


Wiltrud Doerk

NEWS & SZENE

Canon-Bridge mit 1.365 mm Brennweite: Canon PowerShot SX70 HS

Canon PowerShot SX70 HS

Canon-Bridge mit 1.365 mm Brennweite

Canon stellt seine neue PowerShot SX70 HS mit einer kleinbildäquivalenten Bre ... mehr »

Sony-Weitwinkel für E-Fotografen: Sony 1,4/24 mm GM

Sony 1,4/24 mm GM

Sony-Weitwinkel für E-Fotografen

Sony erweitert seine Objektivfamilie um das 1,4/24-mm-G-Master-Weitwinkel für Vollf ... mehr »

Mobile Power mit Blitz und Dauerlicht: Profoto B10

Profoto B10

Mobile Power mit Blitz und Dauerlicht

Profoto hat seinen mobilen Blitz B1 geschrumpft. Der extrem kompakte und Leistungsstarke B10 ( ... mehr »

LESERWETTBEWERB

Wasser marsch!: Die besten Leserbilder zum Thema 'Wasser'

Die besten Leserbilder zum Thema 'Wasser'

Wasser marsch!

Ob fließend oder ruhig, vereist oder aufsteigend als Nebel ... mehr »

Unsere Welt von oben: Die besten Leserbilder zum Thema 'Vogelperspektive'

Die besten Leserbilder zum Thema 'Vogelperspektive'

Unsere Welt von oben

'Vogelperspektive - der Blick von oben' lautet das The ... mehr »

Jahressieger 2017: Die besten Leserbilder: Das sind die Gewinner

Die besten Leserbilder: Das sind die Gewinner

Jahressieger 2017

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, und wieder ist es an ... mehr »