PHOTOGRAPHIE.de

(?) RSS Facebook
 
Sucheingabe: Suchen

Fujifilm X-E3 & mehr

Fujifilm baut X- und GF-System weiter aus


Fujifilm stellt heute seine neue Systemkamera X-E3 vor. Außerdem neue Objektive für das XF- und GF-System.

Wir konnten uns bereits einen ersten Eindruck von den Neuvorstellungen machen. Mehr dazu lesen Sie in der kommenden Ausgabe der PHOTOGRAPHIE.

Weitere Informationen entnehmen Sie einstweilen den Auszügen der Pressemeldung:

FUJIFILM erweitert seine erfolgreiche X Serie um die kompakte spiegellose Systemkamera X-E3. Das neue Modell ist mit einem 24,3 Megapixel X-Trans CMOS III Sensor im APS-C-Format und dem leistungsstarken Bildprozessor X Prozessor Pro ausgestattet. Die X-E3 bietet als erste Kamera der X Serie die Möglichkeit, die Bilddaten über eine energiesparende Bluetooth-Schnittstelle drahtlos auf ein Smartphone oder Tablet zu übertragen.
Das große Touchscreen-Display auf der Rückseite der Kamera macht die Aufnahme mit bekannten Funktionen wie "Touch Shot", "Touch AF" und "Fokusbereich Auswahl" noch intuitiver. Darüber hinaus bietet die neue "Touch Funktion" zusätzliche Möglichkeiten, die Kamera mittels Fingergesten zu steuern. Ein neuer Autofokus-Algorithmus sorgt für einen Leistungsschub insbesondere bei der automatischen Verfolgung von sich bewegenden Objekten.

Ihr edles Design, ihre Vielseitigkeit und ihre Funktionalität machen die kompakte X-E3 zu einer begehrenswerten spiegellosen Systemkamera, mit der auch das kreative Fotografieren richtig viel Spaß macht.

Die FUJIFILM X-E3 wird in den Farbvarianten Schwarz und Silber ab Ende September 2017 für circa 900 Euro erhältlich sein.

Kompaktes und leichtes Gehäuse

Die X-E3 ist die handlichste Sucherkamera der X Serie. Sie ist so kompakt und leicht, dass man sie im Alltag und auf Reisen jeden Tag gerne mitnimmt. Das Gehäuse ist optimal ausbalanciert und liegt dank der ausgeprägten Griffmulde bequem in der Hand. Die Kamera hat zudem einen Fokus-Joystick. Mit ihm kann der Fokusbereich komfortabel und schnell eingestellt werden, ohne dabei die Kamera vom Auge nehmen zu müssen.

Auf der Oberseite der Kamera gibt es zwei mechanische Einstellräder aus Aluminium, die das hochwertige Design perfekt abrunden und dem Anwender bei jeder Einstellung ein ansprechendes haptisches Feedback geben. Eines der Räder dient zum Einstellen der Belichtungszeit, das andere zur Belichtungs-Korrektur. Das Belichtungskorrekturrad verfügt über eine C-Position, über die sich die Korrektur auf bis zu 5 EV-Stufen erweitern lässt.

Darüber hinaus besitzt die X-E3 einen AUTO-Modus, der sich über einen Schalter oben auf der Kamera bei Bedarf ganz einfach ein- und ausschalten lässt. Ist er aktiviert, erkennt die Kamera die jeweilige Motivszene und wählt automatisch eine passende Einstellung.
Herausragende Bildqualität und schnellere Reaktionszeit
Die Kombination aus dem 24,3 Megapixel X-Trans CMOS III-Sensor im APS-C-Format und dem X Prozessor Pro sorgt für eine herausragende Bildqualität und Schnelligkeit. Nach dem Einschalten ist die Kamera in nur 0,4 Sekunden bereit zur ersten Aufnahme, die Auslösezeit ist mit nur 0,050 Sekunden praktisch nicht wahrnehmbar. Auch bei der Aufnahme zeigt sich die Leistungsfähigkeit der X-E3. Das Aufnahmeintervall liegt bei 0,25 Sekunden und dank eines großen Autofokus-Bereichs sowie eines verbesserten Algorithmus stellt die Kamera innerhalb von nur 0,06 Sekunden auf das Motiv scharf. Aufgrund des ebenfalls neu entwickelten Algorithmus zur Motiverkennung ist die X-E3 zudem in der Lage, selbst kleinere sich bewegende Objekte doppelt so schnell zu verfolgen wie die vorherige Kamerageneration.

Drahtlos-Verbindung mit Bluetooth-Funktion

Die X-E3 ist die erste Kamera der X Serie, die mit einer energiesparenden Bluetooth-Funktion ausgestattet ist. Bereits vor der Aufnahme lässt sich die Kamera mit dem Smartphone oder Tablet verbinden. Mithilfe der App "FUJIFILM Camera Remote" können die Bilder dann mit geringstem Energieverbrauch ganz einfach übertragen werden.

<!-- ##MCMS_ITEM_3_1## -->
Intuitive Touchscreen-Bedienung

Der 7,6 cm (3 Zoll) große Monitor hat 1,04 Millionen Bildpunkte und bietet eine Touchscreen-Funktion. Ist der "Touch-Modus" aktiviert, kann einer der folgenden Aufnahme- und Wiedergabe-Modi gewählt werden:
Aufnahme-Modi

- Fokusbereich Auswahl: Der Benutzer bestimmt den aktiven Fokuspunkt direkt auf dem Display per Fingertipp auf den entsprechenden Bildbereich.

- Touch Shot: Die Kamera fokussiert auf den angetippten Bildbereich und löst aus.
Wiedergabe-Modi

- Wischen: Man kann mit dem Finger über das Bild streifen, um sich eine Aufnahme nach der anderen anzusehen.

- Darstellung vergrößern: Bei zweimaligem Tippen wird das Bild vergrößert dargestellt und auf den Fokuspunkt zentriert.

- Bewegen: Bei vergrößerter Darstellung lässt sich der Bildausschnitt mit dem Finger bewegen.

- Hineinzoomen: Wenn man zwei Finger auf dem Display auseinanderzieht, wird ein Bildbereich vergrößert dargestellt.

- Herauszoomen: Wenn man zwei Finger auf dem Display zusammenzieht, wird das vergrößerte Bilder wieder verkleinert.

Bei ausgeschaltetem Touchscreen sind diese Funktionen automatisch deaktiviert.

Die Kamera bietet zudem eine "Touch Funktion", um mittels Wischbewegungen nach oben und unten sowie rechts und links schnell auf zuvor festgelegte Funktionen zugreifen zu können. Während der Fotograf durch den elektronischen Sucher schaut, kann er mit dem Finger auf dem Display den Fokusbereich verschieben. In den Kameraeinstellungen kann der Umfang der "Touch Funktion" festgelegt werden: "ALLE", "RECHTS", "LINKS" oder "AUS".

Ultra HD 4K-Videoaufnahme

Die X-E3 nimmt Videos wahlweise in Full HD oder Ultra HD (4K) auf. Die beliebten Filmsimulationen, für die die X Serie berühmt ist, lassen sich auch auf Filmaufnahmen anwenden. Die Filmaufnahme lässt sich auch über einen externen Monitor kontrollieren, der über ein HDMI-Kabel direkt mit der Kamera verbunden werden kann. Die X-E3 hat zudem einen Eingang für ein externes Mikrofon.


FUJIFILM erweitert das Objektivangebot seines X Systems um das Makro-Objektiv FUJINON XF80mmF2.8 R LM OIS WR Macro (ca. 1.300 Euro).

<!-- ##MCMS_ITEM_3_2## -->
Das neue Wechselobjektiv bietet eine mittlere Tele-Brennweite von 122mm (äquivalent zum Kleinbildformat) und eine maximale Blendenöffnung von F2.8. Zudem erlaubt es als erstes XF Objektiv einen Abbildungsmaßstab von 1:1 und ist damit ideal für Nahaufnahmen, wie z.B. von Blüten und Insekten, geeignet. Mit dem attraktiven Bokeh-Effekt hebt sich das Motiv hervorragend vom Vorder- bzw. Hintergrund ab.

Hohe Bildqualität und attraktives Bokeh

Wie alle XF Objektive zeichnet sich das XF80mmF2.8 durch eine überragende Bildqualität aus. Der optische Aufbau umfasst 16 Elemente in zwölf Gruppen, darunter eine asphärische Linse sowie eine Super-ED- und drei ED-Linsen. Chromatische und sphärische Aberrationen werden erfolgreich reduziert und über die gesamte Bildfläche wird eine hohe Auflösungsleistung erzielt.

Neues AF-System mit Floating Focus-Technologie

Das Makro-Objektiv ist mit einem neuen Autofokussystem ausgestattet. Die Scharfstellung erfolgt über das sogenannte Floating Focus System, das auf zwei hochpräzise gesteuerten Fokusgruppen im vorderen und hinteren Bereich des Objektivs beruht. Abbildungsfehler bei unterschiedlichen Fokusein-stellungen lassen sich so effektiv minimieren; insbesondere Aberrationen, die bei sehr kurzen Aufnahmedistanzen auftreten, werden dadurch vermieden. Die Fokusgruppen bewegen sich über eine Schiene mit Keramik-Kugellager, was eine sehr hohe Reaktionsschnelligkeit und ein exaktes Abstoppen garantiert.

Schnelle und leise Scharfstellung

Ein Linear-Motor sorgt für eine besonders schnelle und lautlose Fokussierung. Die Baulänge des Objektivs bleibt beim Scharfstellen unverändert. Fotografen müssen also nicht befürchten, dass die Frontlinse beim Fokussieren unabsichtlich das zu fotografierende Objekt berührt.

Effektive Bildstabilisierung

Der neue optische Bildstabilisator (OIS) ist speziell für Makroaufnahmen ausgelegt, die wegen des großen Abbildungsmaßstabs besonders anfällig für Verwacklungsunschärfe sind. Über einen Beschleunigungs- und einen Gyrosensor werden unerwünschte Horizontal-, Vertikal- und Drehbewegungen kompensiert, was scharfe Aufnahmen aus der freien Hand deutlich einfacher macht. Die Stabilisierung ermöglicht bis zu fünf Blendenstufen längere Belichtungszeiten.


FUJIFILM sein Mittelformatsystem um das Weitwinkelobjektiv FUJINON GF45mmF2.8 R WR (ca. 1.800 Euro). Mit einer Brennweite von 36mm (äquivalent zum Kleinbildformat) ist das ab November erhältliche Objektiv besonders vielseitig einsetzbar und eignet sich dank seiner kompakten und leichten Bauweise vorzüglich für die Reportage- und die Streetfotografie.

<!-- ##MCMS_ITEM_3_3## -->
Hohe Auflösungsleistung

Wie alle GF Objektive erreicht das neue GF45mmF2.8 R WR eine extrem hohe Abbildungsleistung, die auch der höheren Megapixel-Auflösung künftiger Kameragene- rationen gerecht wird. Der optische Aufbau umfasst elf Elemente in acht Gruppen, darunter eine asphärische Linse und zwei ED-Glaselemente, die optische Abbildungsfehler effektiv minimieren.

Die Fokusgruppe besteht aus sechs Elementen, die beim Scharfstellen gleichzeitig bewegt werden und so eine bei jeder Aufnahmeentfernung gleichbleibend hohe Bildqualität garantieren.

Die Nano GI-Vergütung verhindert Streulicht und Reflexe im Innern des Objektivs, die durch schräg einfallendes Licht hervorgerufen werden.

Kompaktes und leichtes Design

Trotz seiner hohen Abbildungsleistung ist das GF45mmF2.8 überraschend handlich. Es wiegt nur 490 Gramm und ist mit Abmessungen von 84 mm x 88 mm (Durchmesser x Länge) sehr kompakt.


Autor: tfh

« zurück
 
NEWS & SZENE

12. FOTOTAGE Weiden

Fototage starten Anfang Dezember

Fototage starten Anfang Dezember: 12. FOTOTAGE Weiden
Am ersten Dezember-Wochenende dreht sich in der Max-Reger-Halle in Weiden wieder alles ... mehr »

Landschaftspark Duisburg-Nord

Photo+Adventure Workshops

Photo+Adventure Workshops: Landschaftspark Duisburg-Nord
Der Landschaftspark Duisburg-Nord hat sein Workshopangebot im Rahmen des Mes ... mehr »

Leica CL

Leica CL erweitert das APS-C-System

Leica CL erweitert das APS-C-System: Leica CL
Leica baut sein APS-C-System weiter aus und stellt der sehr puristisch gehaltenen TL nun eine CL ... mehr »

Fotowettbewerb des NMRZ

Für die Rechte stark gemacht!

Für die Rechte stark gemacht!: Fotowettbewerb des NMRZ
"Menschenrechte. Meine Rechte. Deine Rechte. Ausgelöst!" Mit diesem Statement ... mehr »

10. multimediale am 11. und 12. November

Fotoworkshop mit Richard Walch

Fotoworkshop mit Richard Walch: 10. multimediale am 11. und 12. November
Am kommenden Wochenende ist es wieder so weit: die 10. multimedia ... mehr »

Leica DG Elamrit 2,8/200 mm

2,8/200 mm Supertele für MicroFour-Thirds

2,8/200 mm Supertele für MicroFour-Thirds: Leica DG Elamrit 2,8/200 mm
Mit dem Leica DG Elmarit 2,8/200mm Power O.I.S. stellt Panasonic sein erstes b ... mehr »

Panasonic Lumix G9

Flaggschiff für Lumix-Fotografen

Flaggschiff für Lumix-Fotografen: Panasonic Lumix G9
Panasonic stellt sein neues Spitzenmodell für Fotografen vor: die Lumix G9. ... mehr »

Novoflex TrioPod PRO75

Modulares Pro-stativ TrioPod PRO75

Modulares Pro-stativ TrioPod PRO75: Novoflex TrioPod PRO75
Novoflex erweitert seine Stativserie TrioPod um eine modulare Profivariante: TrioPo ... mehr »

Fujifilm instax SHARE SP-3

Instax-Sofortbilder per Drucker

Instax-Sofortbilder per Drucker: Fujifilm instax SHARE SP-3
Mit dem instax Share SP-3 launcht Fujifilm das neueste Modell der instax SQUARE ... mehr »

Leica Q

Neue Farbvariante der Leica Q

Neue Farbvariante der Leica Q: Leica Q
Leica verleiht seiner Kompaktkamera Q mit Vollformatsensor und Summilux 1,7/28 mm einen neuen, ele ... mehr »

Die diesjährigen Gewinner

Felix Schoeller Photo Award 2017

Felix Schoeller Photo Award 2017: Die diesjährigen Gewinner
Was für eine Rekordteilnahme beim dritten internationalen Felix Schoel ... mehr »

 
AKTUELLE AUSGABE

Jetzt im Handel

Ausgabe 12/2017

Hier finden Sie uns:

Die aktuelle Ausgabe
in Ihrer Nähe.
PLZ-Suche starten »
www.pressekaufen.de
Sagen Sie uns Ihre Meinung!

NEWSLETTER

Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an:
Newsletter abmelden
BILDER & GESCHICHTEN

Tiefer Blick ins Innere: Alec Soth in den Hamburger Deichtorhallen

Alec Soth in den Hamburger Deichtorhallen

Tiefer Blick ins Innere

Die Welt ist zu Gast in den Hamburger Deichtorhallen, immer und ... mehr »

Die Zukunft fördern: Joop Swart Masterclass 2017

Joop Swart Masterclass 2017

Die Zukunft fördern

Eine wahre Instanz in Sachen Förderung der Nachwuchsfotografie ist seit & ... mehr »

isst Du das noch?: Michael Stelzhammer

Michael Stelzhammer

isst Du das noch?

Gerade bei Fotografen ist es immer wieder erforderlich, die eigene Homepage mit der ak ... mehr »