PHOTOGRAPHIE.de

(?) Facebook
 
Sucheingabe: Suchen
Bewegung und Licht
Bewegung - Hier ließ sich der Fotograf vom Schlagzeuger der Muppet Show inspirieren, wollte "das Tier" darstellen. Dazu hat er mit einem Stroboskopblitz und 4 s Belichtungszeit gearbeitet. Im Abstand von 1 s wurde geblitzt. f/14 / 4 s / ISO 200 / 30 mm / Nikon D300

Uwe Statz

Uwe Statz stand von Kindesbeinen an neben dem Vater in der Dunkelkammer und lernte, wie aus weißem Papier Bilder entstehen. Der Aschaffenburger beschäftigt sich seit über zehn Jahren mit der Panoramafotografie und gilt als anerkannter Spezialist auf diesem Gebiet. Statz arbeitet seit vielen Jahren bei seinen Aufnahmen auch mit den Möglichkeiten der Ausleuchtung per Systemblitz. Die punktuelle Lichtsetzung ist dabei zum festen Bestandteil seiner Arbeiten geworden. Ob am Waldboden oder in Baumkronen, Uwe Statz scheut auch nicht vor aufwendigen Konstruktionen zurück, um seine Blitze zu positionieren.

www.statz-fotografie.de


Praxis & Know How
Grandioses Licht auf den Lofoten im Bild: Colourclass Lofoten

Colourclass Lofoten

Grandioses Licht auf den Lofoten im Bild

Heute startet die Colourclass Lofoten - eine Videoserie von Eizo, die am 9. Juni 2018 ... mehr »
Ordnung oder Chaos an der Wand: So kommen Ihre Bilder richtig zur Geltung

So kommen Ihre Bilder richtig zur Geltung

Ordnung oder Chaos an der Wand

Wann waren Sie zuletzt in der Helmut Newton Stiftung Berlin? Sch ... mehr »
Zum Wow-Effekt gestapelt: Beeindruckende Fotos dank Focus Stacking

Beeindruckende Fotos dank Focus Stacking

Zum Wow-Effekt gestapelt

In der Nah- und Makrofotografie ist die Schärfentiefe meist ... mehr »
 

Bewegung und Licht

Emotionen einfangen


Uwe Statz' Fotos sind gebannte Momente, ganze Szenen, die er voller Dynamik und Emotionen einfängt. Das Bild: zweidimensional, fix; der Moment: ein passender Film, der vor dem Auge des Betrachters abläuft. Auf den folgenden Seiten gibt Statz Tipps für die richtige Belichtung und Beleuchtung.

Sport und Action - Action mit dem Extremweitwinkel und Systemblitzgeräten (oben rechts): Die Unterbelichtung für das Umgebungslicht zieht den Betrachter optisch auf die Rampe und von dort auf den Skater. f/16 / 1/80 s / ISO 200 / 12 mm / Nikon D300
Uwe Statz ist ein äußerst kreativer Fotograf mit einem gesunden Perfektionismus und viel Experimentierfreude. Er ist im positiven Sinne umtriebig und als Fotograf wie auch als Dozent und Buchautor für seine Panoramen, Makros, Blitz- und Filtereinsätze bekannt. Seine Kameras, verschiedene Nikon-DSLRs sowie eine Olympus OM-D, sind meist fest verwachsen mit seinem Manfrotto-Stativ, das ihn seit vielen Jahren begleitet. Viele seiner Motive leben von einer langen Belichtungszeit oder einer exakten Kameraposition, da ist ein fester Standpunkt unerlässlich.

Porträt - Im Proberaum sollte eine Liveatmosphäre widergespiegelt werden. Dazu wurde die Szene mit drei Systemblitzgeräten ausgeleuchtet. Eines leuchtet direkt in die Kamera und simuliert einen Bühnenscheinwerfer. Er leuchtet auch den Gitarristen und die Sängerin ein wenig an. f/7,1 / 1/40 s / ISO 100 / 70 mm / Nikon D4S
Seine Fotografien entstehen in der Regel vor der Aufnahme, erklärt Uwe Statz: "Es ist meistens schon alles im Kopf und muss nur raus wollen." Ein Umstand, der ihm bei seinen Motiven sehr hilft, weil er so nichts dem Zufall überlassen muss. Eine perfekt eingefangene, planbare Lichtstimmung ist die Essenz seiner Art zu fotografieren. Sie macht die Wirkung und Stärke seiner Fotos aus, bestimmt den Inhalt und die Aussage. Dabei liegt eine der Stärken darin, dass er mit seinen Bildern Emotionen und ein Lebensgefühl transportiert. Die Präzision bleibt fast unsichtbar im Hintergrund.

Tiere und Makro - "Als ich den Käfer sah, war es um mich geschehen. Ich packte sofort alle meine Fotosachen raus und begann, Aufnahmen zu machen. Mit Makroobjektiv und Systemblitzen hatte ich getestet. Auf einem sah ich im Gegenlicht die Rundung seiner Fühler. Jetzt wollte ich unbedingt diese so darstellen, dass sie die untergehende Sonne umrahmen. Das stellte sich als sehr unangenehm heraus. Ich musste die ganze Zeit durch das Objektiv voll in die Sonne schauen. Nach der gelungenen Aufnahme kamen mir doch tatsächlich die Tränen, wenn auch nur auf einem Auge." f/9 / 1/2.500 s / ISO 200 / 105 mm / Nikon D3S
"Ich versuche, zum einen Aspekte einer Szene zu zeigen, die das menschliche Auge vielleicht im ersten Moment so nicht wahrnimmt oder auch nicht wahrnehmen kann, zum anderen die Situation für das Kamerasystem optimal erfassbar zu machen", erklärt Statz. "Durch Langzeitbelichtungen, von der Magie der Langsamkeit beeinflusst und aus dem schnellen Puls der Wirklichkeit entrissen, will ich die Dimensionen der Zeit zeigen, die dem menschlichen Auge sonst verschlossen bleiben."

Den gesamten Artikel finden Sie in der PHOTOGRAPHIE-ePaper-Ausgabe 04/2017.


Fotos: Uwe Statz
Autor: Tobias F. Habura

« zurück
 
AKTUELLE AUSGABE

Jetzt im Handel

Ausgabe 7-8/2018

Hier finden Sie uns:

Die aktuelle Ausgabe
in Ihrer Nähe.
PLZ-Suche starten »
www.pressekaufen.de
Das Buch zur Lumix G9 - jetzt gleich vorbestellen!
Neu: Photographie endlich auch für iOS und Android

NEWSLETTER

Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an:
Newsletter abmelden
Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz.

BEST OF ONLINE

BEST OF ONLINE

Die besten Bilder unserer Leser


Wiltrud Doerk

NEWS & SZENE

Steady Butler und Powerbank in einem: Rollei Steady Butler

Rollei Steady Butler

Steady Butler und Powerbank in einem

Rollei bringt neue Gimbals für alle gängigen Smartphone- und Actioncammodel ... mehr »

Gitzo Traveler und L-Schiene für Alpha: Gitzo für Sony

Gitzo für Sony

Gitzo Traveler und L-Schiene für Alpha

Im Zuge der Zusammenarbeit zwischen der Vitec Group und Sony präsentiert Gitzo zw ... mehr »

Der Mond scheint zum Greifen nah zu sein: Nikon Coolpix P1000

Nikon Coolpix P1000

Der Mond scheint zum Greifen nah zu sein

Mitte September bringt Nikon seine neue Coolpix P1000 auf den Markt. Das optische 125- ... mehr »

BILDER & GESCHICHTEN

Die andere Perspektive: Tommy Clarke fotografiert aus dem Helikopter

Tommy Clarke fotografiert aus dem Helikopter

Die andere Perspektive

In luftiger Höhe aus einem Helikopter hängend schie ... mehr »

Reise in die Vergangenheit: Abtauchen in eine andere Welt

Abtauchen in eine andere Welt

Reise in die Vergangenheit

Fotos aus der Ferne vermitteln Eindrücke von faszinierenden Landschafte ... mehr »

10.000 für den Sieger: Lumix Festival für jungen Fotojournalismus

Lumix Festival für jungen Fotojournalismus

10.000 für den Sieger

Herausragende Fotoarbeiten prägten das Lumix Fotofest ... mehr »