PHOTOGRAPHIE.de

(?) Facebook
 
Sucheingabe: Suchen
Praxis Lichtmalerei in der Natur
Eine gute Kulisse zu finden ist mitunter zeitaufwendig, lohnt aber fast jede Mühe. Hier bot der Boden des ausgetrockneten Edersees eine willkommene Möglichkeit, um mithilfe von Taschenlampen eine geradezu unwirkliche Szene aufzunehmen. // ISO 200 / f/8 / 2 min 4 s Thomas Bölke
Praxis & Know How
Hingucker statt Einheitsbrei: Bessere Bilder nicht dem Zufall überlassen

Bessere Bilder nicht dem Zufall überlassen

Hingucker statt Einheitsbrei

Herausragende Fotos fallen nicht vom Himmel, sie sind das ... mehr »
Zum DVD-Start von Love, Cecil: Mit Cecil Beaton gewinnen!

Mit Cecil Beaton gewinnen!

Zum DVD-Start von Love, Cecil

Faszinierender Dandy und Jahrhundertfotograf: Cecil Beaton (1904-1980) ist eine ... mehr »
Paare perfekt in Szene setzen: Zweimal so schön: Paarfotografie

Zweimal so schön: Paarfotografie

Paare perfekt in Szene setzen

Für ein verliebtes Paar bleibt die Zeit stehen - ideal, wenn di ... mehr »
 

Praxis Lichtmalerei in der Natur

Alles ist erleuchtet


Die Natur als Bühne - hier werden die bildgewaltigen Fantasien von Thomas Bölke Realität. Was mit einer spontanen Idee und der Taschenlampe des Vaters begann, ist heute ausdrucksstarke und beflügelnde Lichtmalerei. Der Lichtkünstler nimmt uns mit in seine Welt.

Verschlungene Pfade ziehen sich allerorten durch den Nationalpark Kellerwald- Edersee und gewähren immer wieder eindrucksvolle Aussichten. Das Lichtband entstand hierbei durch das Abgehen mit einer auf das Objektiv gerichteten Taschenlampe. // ISO 400 / f/5,6 / 45 s Thomas Bölke
Bevor eine Aufnahme entstehen kann, müssen erst einmal einige Vorbereitungen getroffen werden, erklärt Thomas Bölke: "Tagsüber gilt es, zuerst nach passenden Motiven zu suchen. Das können von Wind und Wetter gezeichnete Bäume genauso wie markante Felsformationen sein. Thomas Bölke

Die Quernst-Kapelle ist ein beliebter Ausflugsort im Nationalpark Kellerwald- Edersee. Viele kurze, auf die Kamera gerichtete Lichtpulse bildeten eine Straße von Sternen, während Kerzen das Kirchenfenster von innen beleuchteten. // ISO 200 / f/6,3 / 10 min 21 s Thomas Bölke
Ist die geeignete Kulisse gefunden, geht es ans Planen: Welchen Standpunkt wähle ich für die Kamera, wie soll der Bildausschnitt aussehen? Wie will ich die Szene ausleuchten, und wo setze ich Lichtfiguren?" Bei der Motivsuche verlässt er sich zunächst auf sein "Bauchgefühl". Schlägt das an, übernimmt der Kopf. Da viele seiner Aufnahmen im Nationalpark Kellerwald-Edersee entstanden sind, geht es natürlich nicht ohne Information und Absprache mit der Nationalparkverwaltung.

Eine von Bölkes erste Lichtmalereien, auf einer Wiese nahe seines Heimatorts. Die Feuerringe entstanden mithilfe einer Fackel, die an einem Seil befestigt war. Die Person wurde hierbei bewusst mit auf das Bild genommen. // ISO 200 / f/8 / 17 min 4 s Thomas Bölke
"Sind die Kulisse wie auch die richtigen Einstellungen gefunden, heißt es warten, bis die Dunkelheit einsetzt und die eigentliche Arbeit beginnen kann", beschreibt Bölke sein Vorgehen. "Von Kreisen über Spiralen bis hin zu geschlungenen Linien oder funkelnden Sternen - was während der Aufnahme lediglich wie ein wandernder Lichtpunkt aussieht, enthüllt erst in der Langzeitbelichtung seine wahre Gestalt."

Etwas anders verhalte es sich mit der Lichtmalerei bei Tageslicht, auch die ist laut Thomas Bölke möglich. Mithilfe von Graufiltern lasse sich die Intensität der Sonne reglementieren. Die Kombination aus zwei Graufiltern mit dem Faktor 1.000 habe eine Belichtungszeit von ein bis mehreren Stunden ermöglicht.

Den gesamten Artikel finden Sie in der PHOTOGRAPHIE-ePaper-Ausgabe 10/2018.

THOMAS BÖLKE ...

... beschäftigt sich seit rund zehn Jahren mit der Lichtmalerei oder seinem "Tanz mit dem Licht", wie er es selbst beschreibt. Angefangen hat alles mit einer vagen Idee und der Taschenlampe seines Vaters. "Der Himmel versank gerade in einem malerischen Rot", erinnert er sich. "Kurzerhand schnappte ich mir Kamera mitsamt Stativ und hastete zu einem nahe gelegenen Sandbruch. Zwanzig Minuten später malte ich meine ersten Lichtspuren in die Dunkelheit. Es sollte der Beginn einer großen Leidenschaft werden." Eine Leidenschaft, die Bölke zur Vollendung treibt. Er experimentiert dabei mit verschiedenen Lichtquellen und setzt seine Ideen nicht nur nach Einbruch der Dunkelheit um. Mithilfe von ND-Filtern erzielt er auch bei Tageslicht spannende Bildergebnisse.

www.boelke-art.de


Fotos: Thomas Bölke
Autor: Thomas Bölke, Tobias F. Habura

« zurück
 
AKTUELLE AUSGABE

Jetzt im Handel

Ausgabe 1-2/2019

Hier finden Sie uns:

Die aktuelle Ausgabe
in Ihrer Nähe.
PLZ-Suche starten »
www.pressekaufen.de
Canon EOS M50 – Das Buch zur Kamera
zurück weiter
Fujifilm X-T100 – Das Buch zur Kamera
zurück weiter
Lumix TZ202 – Das Buch zur Kamera
zurück weiter
Fujifilm X-T100 – Das Buch zur Kamera
zurück weiter
Olympus OM-D E-M10 Mark III – Das Buch zur Kamera
zurück weiter
Neu: Photographie endlich auch für iOS und Android

NEWSLETTER

Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an:
Newsletter abmelden
Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz.

BEST OF ONLINE

BEST OF ONLINE

Die besten Bilder unserer Leser


Wiltrud Doerk

NEWS & SZENE

Fujinon-Telezoom fürs Mittelformat: FUJINON GF 5,6/100-200 mm R LM OIS WR

FUJINON GF 5,6/100-200 mm R LM OIS WR

Fujinon-Telezoom fürs Mittelformat

Mit Blick auf die Landschafts- und Naturfotografie kündigt Fuji ... mehr »

Zwei neue Superzoomer: Nikon Coolpix

Nikon Coolpix

Zwei neue Superzoomer

Nikon stellt zwei neue Superzoom-Modelle vor: die Coolpix A1000 und B600. ... mehr »

Frischer Wind im Sony APS-C-Lager: Sony Alpha 6400

Sony Alpha 6400

Frischer Wind im Sony APS-C-Lager

Sony stellt in diesen Minuten in den USA die neue Alpha 6400 vor. ... mehr »

BILDER & GESCHICHTEN

Fotografen auf Spurensuche: Schätze der Naturfotografie

Schätze der Naturfotografie

Fotografen auf Spurensuche

Unser Blauer Planet hat viele Gesichter. Mal erscheint er anmutig, schrof ... mehr »

Rocky kehrt zurück: TASCHEN lässt eine Filmlegende neu aufleben

TASCHEN lässt eine Filmlegende neu aufleben

Rocky kehrt zurück

Wie kaum ein anderer Protagonist eroberte Rocky Balboa di ... mehr »

Körperkunst: Jan Schlegel auf ethnologischer Spurensuche: Tribes of our Generation

Jan Schlegel auf ethnologischer Spurensuche: Tribes of our Generation

Körperkunst

Bekannt durch sein Wirken in Afrika ... mehr »