PHOTOGRAPHIE.de

(?) Facebook
 
Sucheingabe: Suchen
Fotobücher vom Assistenten
Wir haben uns zehn Druckdienstleister angesehen und Fotobücher mit Softcover bestellt. Wo möglich, haben wir uns auf den Fotobuchassistenten verlassen.
Test & Technik
Bilder auf Papier, Leinwand und Holz: Bildwirkung auf unterschiedlichen Materialien

Bildwirkung auf unterschiedlichen Materialien

Bilder auf Papier, Leinwand und Holz

Um die gelungensten Aufnahmen in einem größeren F ... mehr »
Eindrucksvolle Fotobücher: Gestalten wie die Profis: Tipps für ...

Gestalten wie die Profis: Tipps für ...

Eindrucksvolle Fotobücher

Statt dem altgedienten Einsteckalbum gewinnt die Möglich ... mehr »
Für perfekte Outdoorbilder: Fünf praktische Extras für die Outdoor-Fotografie

Fünf praktische Extras für die Outdoor-Fotografie

Für perfekte Outdoorbilder

Sich im Schnappschuss-Format durch die Welt zu ... mehr »
 

Fotobücher vom Assistenten

Die eigene Geschichte in wenigen Klicks


Oft merkt man erst bei der Urlaubsplanung, dass die Bilder vom letzten Mal kaum gesehen auf irgendwelchen Festplatten vagabundieren. Es ist wohl an der Zeit, ein neues Fotobuch zu gestalten. Wir sehen uns zehn Anbieter an.

Doch wenn die Zeit im Alltag dazu fehlt, dann tut es doch bestimmt einer der viel beworbenen Fotobuchassistenten, oder? Glaubt man den Versprechen der Druckdienstleister, so stellen diese zielsicher passende Motive zusammen und schaffen eine abwechslungsreiche Gestaltung. Also ran: Die Vorauswahl sollte man natürlich noch selbst treffen, denn doppelte Motive, die wir in unserem Bilderpool platziert haben, hat keiner der Assistenten herausgepickt. Und dennoch waren wir sehr positiv überrascht.

Schnell und kreativ

Am längsten dauerte es noch, die Software der einzelnen Anbieter zu installieren, denn dieses Mal haben wir uns nicht für die Onlinevariante entschieden. Und da man das in der Regel nur einmal macht und dann alle Produkte hieraus gestalten kann, fällt diese Zeit auch nicht wirklich ins Gewicht. Der Vorteil: Man kann direkt auf die Festplatte des eigenen Computers zugreifen, um die gewünschten Bilder auszuwählen, und ohne Wartezeiten loslegen. Der Upload erfolgt erst ganz zum Schluss, wenn das Fotobuch fertig ist. Doch Achtung: Externe Festplatten können Komplikationen verursachen. So hat es beim Angebot der Fotofabrik nicht geklappt, bis wir den Ordner mit unseren Bildern auf dem virtuellen Schreibtisch unseres Computers hatten. Sonst läuft aber alles schnell und unkompliziert, sogar kreativ, ab. Und selbst wenn einige Dienstleister ganz offensichtlich zusammenarbeiten - Saal und schnell zu seinem Ergebnis, sondern erhält überdies ein ausgesprochen ansehnliches Fotobuch - Chapeau!


Fotobücher im Digitaldruck besitzen in der Regel eine klassische Buchbindung mit einem Falz (großes Buch). Hier sollte man darauf achten, keine bildwichtigen Elemente verschwinden zu lassen. Weniger kritisch ist da die Flachbindung (kleines Buch darauf), doch wirkt das Ergebnis weniger wie ein
Fotobücher im Digitaldruck besitzen in der Regel eine klassische Buchbindung mit einem Falz (großes Buch). Hier sollte man darauf achten, keine bildwichtigen Elemente verschwinden zu lassen. Weniger kritisch ist da die Flachbindung (kleines Buch darauf), doch wirkt das Ergebnis weniger wie ein "richtiges" Buch.
Unter den zehn Dienstleistern im Test hatten wir nur einen Anbieter - in unserem Fall Orwo -, bei dem wir uns gegen den Assistenten entschieden haben. Hier war die Zusammenstellung nämlich nicht ganz so gelungen und der Beschnitt mitunter recht abenteuerlich. In einem zweiten Fall - bei der Fotofabrik - stand der Assistent vorübergehend nicht zur Verfügung. Hier hat man uns aber schnelle Abhilfe versprochen. Auch bei der Ifolor-Software mussten wir einen Sonderweg gehen, denn dort stellt der Assistent nur die Bildmaske, die Auswahl der Motive liegt dann wieder in der Hand des Fotografen. In jedem Fall aber bieten die Fotobuchgehilfen gelungene Gestaltungsvorschläge, die jedoch nicht in Blei gegossen sind. Jederzeit kann der Fotograf korrigierend eingreifen. Ganz gleich ob ein Foto getauscht oder im Ausschnitt verschoben werden soll oder ob ein Textkasten eingefügt oder entfernt wird. Ein Doppelklick auf das Motiv öffnet Asin den meisten Fällen den Bearbeitungsbereich, in dem der Fotograf sein Motiv noch einmal aufhübschen kann, falls dies nicht schon im Vorfeld geschehen ist.

Beim
Beim "schlichten" Softcover können Bilder und Texte auch auf beiden Buchdeckeln, bei einigen Anbietern, etwa bei der Fotofabrik, auch auf dem Buchrücken, untergebracht werden. Wer es mag, wählt noch eine passende Schrift zum Inhalt des Buches oder eine der unzähligen Designvorlagen. Vieles davon wirkt aber verspielt und stört den Bildeindruck eher, als dass er ihn stützt. Es gilt: Weniger ist mehr.
In der Regel ist die automatische Bildoptimierung ebenso zuverlässig wie die Zusammenstellung der Bilder. Bei der Gestaltung, spätestens in der Vorschau des Fotobuchs sollten Sie aber ganz genau darauf achten, wo die Anbieter in ihren Büchern Textkästen einplanen. Sonst passiert es schon einmal, dass auf dem Titel Ihres Buches der Name des Ordners, in dem die Bilder liegen, als sogenannter Blindtext erscheint. Einer unserer Reiseberichte heißt nicht "Provence", sondern "__Buecher" ... Hier wäre es deutlich angebrachter, die Druckdienstleister würden solche Textkästen nicht automatisch füllen, sondern unsichtbar lassen, solange kein individueller Text vorhanden ist.

Klein und handlich

Für unseren Test haben wir uns - wo möglich - für ein Softcover-Buch im Din-A4-Format und Digitaldruck entschieden. Ganz gleich wo wir unser Buch gestalten ließen, länger als zehn Minuten bis maximal eine halbe Stunde hat es nie gedauert, und das Ergebnis war in der Regel sehr gut. Na klar, eine eigene Geschichte erzählen, einen roten Faden verfolgen und einen Spannungsbogen aufbauen, diese Leistung erbringt ein Fotobuchassistent natürlich nicht. Doch die Alternative wäre mangels Zeit, die Bilder unangetastet auf der Festplatte verstauben zu lassen. Und die Auswahl und gegebenenfalls die Aufbereitung der Motive bleibt eh weiter im Fokus des Fotografen.

Hier ein weiteres Beispiel für die klassische Buchbindung mit einem Falz.
Hier ein weiteres Beispiel für die klassische Buchbindung mit einem Falz.
Selbst beim Digitaldruck bieten einige Hersteller "Fotopapier" und auch die Flachbindung eines Echtfotobuchs. Das haben wir uns bei Saal angesehen. Das Ergebnis ist wirklich toll, es empfiehlt sich aber erst ab einem gewissen Umfang. Bei der von uns gewählten Seitenzahl von 20 Seiten scheint diese Form der Bindung etwas unstet.


Die Anbieter in diesem Test (Webseite/Fotobuch-Link):

Cewe
www.cewe.de
https://bit.ly/2ITQYzz
Fotofabrik
www.fotofabrik.de
https://bit.ly/2HoHiQB
Fotokasten
www.fotokasten.de
https://bit.ly/2Hvv461
Fujifilm
www.myfujifilm.de
https://bit.ly/2v96NjW
Ifolor
www.ifolor.de
https://bit.ly/2JIbSmp
Myposter
www.myposter.de
https://bit.ly/2GVhw6N
Orwo
www.pixelnet.de
https://bit.ly/2GWZNfs
Pixum
www.pixum.de
https://bit.ly/2JLcs2S
Saal
www.saal-digital.de
https://bit.ly/1QGfHHD
WhiteWall
de.whitewall.com
https://bit.ly/2quMc4K


Den gesamten Artikel finden Sie in der PHOTOGRAPHIE-ePaper-Ausgabe 06/2018.


Autor: Tobias F. Habura

« zurück
 
AKTUELLE AUSGABE

Jetzt im Handel

Ausgabe 1-2/2019

Hier finden Sie uns:

Die aktuelle Ausgabe
in Ihrer Nähe.
PLZ-Suche starten »
www.pressekaufen.de
Canon EOS M50 – Das Buch zur Kamera
zurück weiter
Fujifilm X-T100 – Das Buch zur Kamera
zurück weiter
Lumix TZ202 – Das Buch zur Kamera
zurück weiter
Fujifilm X-T100 – Das Buch zur Kamera
zurück weiter
Olympus OM-D E-M10 Mark III – Das Buch zur Kamera
zurück weiter

NEWSLETTER

Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an:
Newsletter abmelden
Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz.

BEST OF ONLINE

BEST OF ONLINE

Die besten Bilder unserer Leser


Wiltrud Doerk

NEWS & SZENE

Fujinon-Telezoom fürs Mittelformat: FUJINON GF 5,6/100-200 mm R LM OIS WR

FUJINON GF 5,6/100-200 mm R LM OIS WR

Fujinon-Telezoom fürs Mittelformat

Mit Blick auf die Landschafts- und Naturfotografie kündigt Fuji ... mehr »

Zwei neue Superzoomer: Nikon Coolpix

Nikon Coolpix

Zwei neue Superzoomer

Nikon stellt zwei neue Superzoom-Modelle vor: die Coolpix A1000 und B600. ... mehr »

Frischer Wind im Sony APS-C-Lager: Sony Alpha 6400

Sony Alpha 6400

Frischer Wind im Sony APS-C-Lager

Sony stellt in diesen Minuten in den USA die neue Alpha 6400 vor. ... mehr »

OBJEKTIVE DES MONATS

Ein wahres Multitalent: Sigma Sports 4,5-6,3/60-600 mm DG OS HSM

Sigma Sports 4,5-6,3/60-600 mm DG OS HSM

Ein wahres Multitalent

Ein 10-fach-Zoom für ambitionierte Bildermacher? Beim neuen ... mehr »

Für jede Gelegenheit: Panasonic Lumix G Vario 3,5-5,6/12-60 mm ASPH. Power O.I.S.

Panasonic Lumix G Vario 3,5-5,6/12-60 mm ASPH. Power O.I.S.

Für jede Gelegenheit

Mit einer Kleinbildbrennweite von 24 bis 120 m ... mehr »

Ein besonders weiches Bokeh: Fujinon GF 2,8/63 mm R WR

Fujinon GF 2,8/63 mm R WR

Ein besonders weiches Bokeh

Wer "toughe Jungs" fotografieren will, der greift zum Mittelformat wegen des bes ... mehr »