PHOTOGRAPHIE.de

(?) RSS Facebook
 
Sucheingabe: Suchen
APS-C-Objektive an Vollformatkameras
Test & Technik
'Mani' kam gut an: Lesertest: Manfrotto 190Go! Carbon

Lesertest: Manfrotto 190Go! Carbon

'Mani' kam gut an

15 PHOTOGRAPHIE-Leser haben bei unserer jüngsten 'Testen & Behalte ... mehr »
Für die schönsten Erinnerungen: Promotion: Premium Fotobücher von Orwo

Promotion: Premium Fotobücher von Orwo

Für die schönsten Erinnerungen

Ihre Fotos ausbelichtet auf echtem Fotopapier in einem Fotobuc ... mehr »
Zubehör des Monats: Es werde Licht!

Es werde Licht!

Zubehör des Monats

Zubehörspezialist Cullmann stellt mit dem CUlight-System eine neue Familie mobiler Li ... mehr »
 

APS-C-Objektive an Vollformatkameras

So gross kann klein sein


Vollformatkameras sind für viele Fotografen mehr Philosophie als nüchterne Kalkulation von Sensorfläche und kreativem Potenzial. APS-C-Objektive passen da nicht ins Bild - oder doch? Wir haben kleine Linsen an großen Sensoren getestet.

Das erste Bild stammt aus der Canon EOS 6D mit montiertem EF 4/17-40 mm L USM. Die 17 mm bilden am Vollformat einen Bildwinkel von ca. 104 Grad ab. Das zweite Bild, es ist mit dem Sigma 4,5-5,6/8-16 mm DC HSM bei 8 mm an der EOS 6D aufgenommen worden und zeigt die typischen Abschattungen, da die Canon den Bildausschnitt nicht croppen kann. Der Bildwinkel von ca. 114,5 Grad fasst deutlich mehr vom Motiv auf, die Auflösung reduziert sich jedoch auf den zentralen Sensorbereich.
Das erste Bild stammt aus der Canon EOS 6D mit montiertem EF 4/17-40 mm L USM. Die 17 mm bilden am Vollformat einen Bildwinkel von ca. 104 Grad ab. Das zweite Bild, es ist mit dem Sigma 4,5-5,6/8-16 mm DC HSM bei 8 mm an der EOS 6D aufgenommen worden und zeigt die typischen Abschattungen, da die Canon den Bildausschnitt nicht croppen kann. Der Bildwinkel von ca. 114,5 Grad fasst deutlich mehr vom Motiv auf, die Auflösung reduziert sich jedoch auf den zentralen Sensorbereich.
Kaum ein Vollformatfotograf bricht in Euphorie aus, konfrontiert man ihn mit der Idee, doch mal ein APS-C-Objektiv vor seinen Boliden zu flanschen, und damit teuer erkaufte Pixel und Sensorfläche quasi zu verschwenden. Bei näherem Hinsehen ergeben sich jedoch durchaus einige Gedankenspiele, die genau solche ungleichen Paare in einem sinnvollen Licht erscheinen lassen.

Das 4/17-40 mm und das 2,8/16-35 mm von Canon trennen 700 Euro. Die getesteten Sigma-Objektive, auch das vollformattaugliche 4,5-5,6/12-24 mm, liegen ziemlich genau dazwischen. Hier lohnt sich der Verzicht auf das Vollformat kaum, vorhandene APS-C-Objektive können nur dann genutzt werden, wenn sie nicht von Canon selbst stammen.
Das 4/17-40 mm und das 2,8/16-35 mm von Canon trennen 700 Euro. Die getesteten Sigma-Objektive, auch das vollformattaugliche 4,5-5,6/12-24 mm, liegen ziemlich genau dazwischen. Hier lohnt sich der Verzicht auf das Vollformat kaum, vorhandene APS-C-Objektive können nur dann genutzt werden, wenn sie nicht von Canon selbst stammen.
Warum sollten Fotografen nicht im Weitwinkel zu günstigeren APS-C-Objektiven greifen - die Ersparnis beträgt nicht selten zwei Drittel - und das frei gewordene Budget könnte in lichtstarke, moderate Tele wie etwa ein 1,8/85 mm investiert werden.

Das lichtstarke 2,8/17-35 mm von Nikon ist mit 2.100 Euro ein monetäres Schwergewicht, die ebenso lichtstarke 14-24-mm-Variante schlägt da mit nur 1.300 Euro zu Buche. Ab März soll das günstige FX-Nikkor 3,5-4,5/18-35 mm in den Handel kommen. Bis dahin ist APS-C eine echte Alternative, gerade das günstigere Tamron.
Das lichtstarke 2,8/17-35 mm von Nikon ist mit 2.100 Euro ein monetäres Schwergewicht, die ebenso lichtstarke 14-24-mm-Variante schlägt da mit nur 1.300 Euro zu Buche. Ab März soll das günstige FX-Nikkor 3,5-4,5/18-35 mm in den Handel kommen. Bis dahin ist APS-C eine echte Alternative, gerade das günstigere Tamron.
Derzeit bieten Canon, Nikon und Sony Reflexmodelle mit Vollformatsensoren an. Wir haben uns alle drei Systeme angesehen und vergleichen proprietäre Weitwinkel-Zoomobjektive mit großem und kleinem Bildkreis sowie die der Dritthersteller Sigma und Tamron miteinander.

Den gesamten Artikel finden Sie in der PHOTOGRAPHIE-ePaper-Ausgabe 04/2013.


  • vergrößern
  • vergrößern
  • vergrößern
  • vergrößern
  • vergrößern
  • vergrößern
  • vergrößern
  • vergrößern
  • vergrößern
  • vergrößern


Fotostrecke-Download (.zip)

Autor: Tobias F. Habura

« zurück
 
AKTUELLE AUSGABE

Jetzt im Handel

Ausgabe 1-2/2017

Hier finden Sie uns:

Die aktuelle Ausgabe
in Ihrer Nähe.
PLZ-Suche starten »
www.pressekaufen.de

NEWSLETTER

Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an:
Newsletter abmelden

BEST OF ONLINE

BEST OF ONLINE

Die besten Bilder unserer Leser


06/03/2015

Michael Walch

Kinder, wie die Zeit vergeht

Neu: Photographie endlich auch für iOS und Android
NEWS & SZENE

Nikon wird 100 Jahre: 100 Jahre Nikon

100 Jahre Nikon

Nikon wird 100 Jahre

Mitte des Jahres feiert Nikon sein 100-jähriges Bestehen. Dazu sind einige Aktivit&au ... mehr »

Polaroid Pop zum 80. Firmenjubiläum: Polaroid Sofortbildkamera

Polaroid Sofortbildkamera

Polaroid Pop zum 80. Firmenjubiläum

Pünktlich zum 80-jährigen Firmenjubiläum präsentiert Polaro ... mehr »

Professional Ektachrome 135-36x: Kodak Professional

Kodak Professional

Professional Ektachrome 135-36x

Kodak Alaris hat zur CES in Las Vegas angekündigt, den Kodak Professional Ektachro ... mehr »

OBJEKTIVE DES MONATS

Unendliche Weiten: Voigtländer Hyper Wide Heliar 5,6/10 mm

Voigtländer Hyper Wide Heliar 5,6/10 mm

Unendliche Weiten

130 Grad Bildwinkel, gegossen in 375 Gramm Glas und Metall ge ... mehr »

Ultraweitblick voller Dynamik: Sigma Art 4/12-24 mm DG HSM

Sigma Art 4/12-24 mm DG HSM

Ultraweitblick voller Dynamik

Gute 10 cm Durchmesser und über 1 kg Gewicht: Sigmas Ultraweitwinkelzoom ... mehr »

Auf den Punkt genau scharf: Sony FE 2,8/70-200 mm GM OSS

Sony FE 2,8/70-200 mm GM OSS

Auf den Punkt genau scharf

Auf das neue Telezoom FE 2,8/70-200 mm GM OSS von Sony mussten Alpha-7-Fotogr ... mehr »