PHOTOGRAPHIE.de

(?) RSS Facebook
 
Sucheingabe: Suchen
APS-C-Objektive an Vollformatkameras
Test & Technik
Kunst für Heimwerker: Fine Art zu Hause

Fine Art zu Hause

Kunst für Heimwerker

Druckdienstleister oder Fine Art zu Hause? Das ist heute mehr eine Philosophiefrage, den ... mehr »
Memorys im Monatstakt: Kalenderanbieter im Test

Kalenderanbieter im Test

Memorys im Monatstakt

Die Tage werden kürzer, auch die Zeitumstellung haben wir inzwischen verinne ... mehr »
Kamera & Co. mieten, Speicherkarte gratis: Gearflix Rent

Gearflix Rent

Kamera & Co. mieten, Speicherkarte gratis

Systemkameras, Drohnen, Actionkameras und vieles mehr gibt es bei Gearflix für interess ... mehr »
 

APS-C-Objektive an Vollformatkameras

So gross kann klein sein


Vollformatkameras sind für viele Fotografen mehr Philosophie als nüchterne Kalkulation von Sensorfläche und kreativem Potenzial. APS-C-Objektive passen da nicht ins Bild - oder doch? Wir haben kleine Linsen an großen Sensoren getestet.

Das erste Bild stammt aus der Canon EOS 6D mit montiertem EF 4/17-40 mm L USM. Die 17 mm bilden am Vollformat einen Bildwinkel von ca. 104 Grad ab. Das zweite Bild, es ist mit dem Sigma 4,5-5,6/8-16 mm DC HSM bei 8 mm an der EOS 6D aufgenommen worden und zeigt die typischen Abschattungen, da die Canon den Bildausschnitt nicht croppen kann. Der Bildwinkel von ca. 114,5 Grad fasst deutlich mehr vom Motiv auf, die Auflösung reduziert sich jedoch auf den zentralen Sensorbereich.
Das erste Bild stammt aus der Canon EOS 6D mit montiertem EF 4/17-40 mm L USM. Die 17 mm bilden am Vollformat einen Bildwinkel von ca. 104 Grad ab. Das zweite Bild, es ist mit dem Sigma 4,5-5,6/8-16 mm DC HSM bei 8 mm an der EOS 6D aufgenommen worden und zeigt die typischen Abschattungen, da die Canon den Bildausschnitt nicht croppen kann. Der Bildwinkel von ca. 114,5 Grad fasst deutlich mehr vom Motiv auf, die Auflösung reduziert sich jedoch auf den zentralen Sensorbereich.
Kaum ein Vollformatfotograf bricht in Euphorie aus, konfrontiert man ihn mit der Idee, doch mal ein APS-C-Objektiv vor seinen Boliden zu flanschen, und damit teuer erkaufte Pixel und Sensorfläche quasi zu verschwenden. Bei näherem Hinsehen ergeben sich jedoch durchaus einige Gedankenspiele, die genau solche ungleichen Paare in einem sinnvollen Licht erscheinen lassen.

Das 4/17-40 mm und das 2,8/16-35 mm von Canon trennen 700 Euro. Die getesteten Sigma-Objektive, auch das vollformattaugliche 4,5-5,6/12-24 mm, liegen ziemlich genau dazwischen. Hier lohnt sich der Verzicht auf das Vollformat kaum, vorhandene APS-C-Objektive können nur dann genutzt werden, wenn sie nicht von Canon selbst stammen.
Das 4/17-40 mm und das 2,8/16-35 mm von Canon trennen 700 Euro. Die getesteten Sigma-Objektive, auch das vollformattaugliche 4,5-5,6/12-24 mm, liegen ziemlich genau dazwischen. Hier lohnt sich der Verzicht auf das Vollformat kaum, vorhandene APS-C-Objektive können nur dann genutzt werden, wenn sie nicht von Canon selbst stammen.
Warum sollten Fotografen nicht im Weitwinkel zu günstigeren APS-C-Objektiven greifen - die Ersparnis beträgt nicht selten zwei Drittel - und das frei gewordene Budget könnte in lichtstarke, moderate Tele wie etwa ein 1,8/85 mm investiert werden.

Das lichtstarke 2,8/17-35 mm von Nikon ist mit 2.100 Euro ein monetäres Schwergewicht, die ebenso lichtstarke 14-24-mm-Variante schlägt da mit nur 1.300 Euro zu Buche. Ab März soll das günstige FX-Nikkor 3,5-4,5/18-35 mm in den Handel kommen. Bis dahin ist APS-C eine echte Alternative, gerade das günstigere Tamron.
Das lichtstarke 2,8/17-35 mm von Nikon ist mit 2.100 Euro ein monetäres Schwergewicht, die ebenso lichtstarke 14-24-mm-Variante schlägt da mit nur 1.300 Euro zu Buche. Ab März soll das günstige FX-Nikkor 3,5-4,5/18-35 mm in den Handel kommen. Bis dahin ist APS-C eine echte Alternative, gerade das günstigere Tamron.
Derzeit bieten Canon, Nikon und Sony Reflexmodelle mit Vollformatsensoren an. Wir haben uns alle drei Systeme angesehen und vergleichen proprietäre Weitwinkel-Zoomobjektive mit großem und kleinem Bildkreis sowie die der Dritthersteller Sigma und Tamron miteinander.

Den gesamten Artikel finden Sie in der PHOTOGRAPHIE-ePaper-Ausgabe 04/2013.


  • vergrößern
  • vergrößern
  • vergrößern
  • vergrößern
  • vergrößern
  • vergrößern
  • vergrößern
  • vergrößern
  • vergrößern
  • vergrößern


Fotostrecke-Download (.zip)

Autor: Tobias F. Habura

« zurück
 
AKTUELLE AUSGABE

Jetzt im Handel

Ausgabe 1-2/2018

Hier finden Sie uns:

Die aktuelle Ausgabe
in Ihrer Nähe.
PLZ-Suche starten »
www.pressekaufen.de

NEWSLETTER

Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an:
Newsletter abmelden

BEST OF ONLINE

BEST OF ONLINE

Die besten Bilder unserer Leser


Wiltrud Doerk

Neu: Photographie endlich auch für iOS und Android
NEWS & SZENE

Lange Zeit: Lichtbilder der Baltischen See

Lichtbilder der Baltischen See

Lange Zeit

Smartphones und Digitalkameras machen das Fotografieren in der modernen Ges ... mehr »

Limitierte Edition M rot eloxiert: Leica M (Typ 262)

Leica M (Typ 262)

Limitierte Edition M rot eloxiert

Leica stellt seine neue Sonderedition der M (Typ 262) vor. Weltweit soll es nur 100 rot ... mehr »

Noch bis zum 17. Dezember bestellen: WhiteWall

WhiteWall

Noch bis zum 17. Dezember bestellen

Sie suchen noch das passende Weihnachtsgeschenk? ... mehr »

OBJEKTIVE DES MONATS

Das 22,2-Fach-Megazoom: Tamron 3,5-6,3/18-400 mm Di II VC HLD

Tamron 3,5-6,3/18-400 mm Di II VC HLD

Das 22,2-Fach-Megazoom

Wechseln Sie nicht so gern das Objektiv? Dann passt Tamrons neues Me ... mehr »

Reportagen mit Feingefühl: Zeiss Milvus 1,4/35 mm

Zeiss Milvus 1,4/35 mm

Reportagen mit Feingefühl

Fotografiert noch jemand freiwillig ohne Autofokus? Zeiss sagt 'Ja!' und zeigt mit ... mehr »

Noch schneller scharf: AF-S Nikkor 2,8/70-200 mm E FL ED VR

AF-S Nikkor 2,8/70-200 mm E FL ED VR

Noch schneller scharf

Sportfotografen schätzen das 2,8/70-200-mm-Nikkor seit jeher f&u ... mehr »