PHOTOGRAPHIE.de

(?) RSS Facebook
 
Sucheingabe: Suchen
Praxistest Sony ILCE-QX1
Inklusive Standardzoom misst die Sony ILCEQX1 gerade mal acht Zentimeter - wir zeigen sie links in Originalgröße. Dank E-Mount-Anschluss bietet sie eine Menge Spielmöglichkeiten, den meisten Charme hat sie mit dem kleinen 16-50 mm. Der integrierte Ausklappblitz ist selten nützlich; hier zählt eher die Ingenieurleistung, ihn noch im Gehäuse unterzubringen. Man kann die Sony-Kamera auch ohne Smartphone auslösen, dann allerdings im Blindflug (Auslöser ganz links). Die App "PlayMemories Mobile" gibt es für iOSund Android-Telefone.
Test & Technik
Exklusiv-Workshop für PHOTOGRAPHIE-Leser: Anmeldefrist verlängert

Anmeldefrist verlängert

Exklusiv-Workshop für PHOTOGRAPHIE-Leser

Ein digitales Bild als analoges Negativ im Fotolabor belichten ... Laborspezi ... mehr »
Den Dias von damals neues Leben einhauchen: Prenzlauer Berg 1988

Prenzlauer Berg 1988

Den Dias von damals neues Leben einhauchen

Unzählige Dias und Negative aus der Zeit, als man ausschließlich auf Film ... mehr »
Technikwunder für Kreative: Die neue von Sony: RX0

Die neue von Sony: RX0

Technikwunder für Kreative

Sony gibt ein Versprechen ab: Die neue RX0 macht das Unmögliche möglich. ... mehr »
 

Praxistest Sony ILCE-QX1

Ich geh nur noch kurz die Welt knipsen


Sony macht den APS-C-Sensor so reisetauglich wie nie zuvor: Die ILCE-QX1 ist eine Alpha, geschrumpft aufs Minimum. Bildschirm und Knöpfe stellt das Smartphone bereit - ideal für unterwegs.

Die Verkäuferin im südfranzösischen Antibes schaut skeptisch über ihre Gemüsekisten hinweg. "Das ist Ihr Fotoapparat?" Und die japanischen Touristen in Nizza vergessen kurz die nächtliche Skyline der Stadt und richten ihre Smartphones auf die Sony-Kamera. "It connects to your phone? With an APS-C sensor? Really?" Ja, tatsächlich. Was auf den ersten Blick wie ein Kuriosum wirkt, ist ein Kamerakonzept, das sich als perfekter Reisebegleiter entpuppt.

Testaufnahmen: Sebastian Drolshagen
Testaufnahmen: Sebastian Drolshagen
Die Idee: Man nimmt eine Systemkamera mit großem Sensor und lässt all die Hardware weg, deren Funktionen man an eine App auslagern kann. Die Telefone von Apple, Samsung & Co. dienen als Monitor und Schaltzentrale. Auf diese Weise erhält man einen XL-Touchscreen, wie ihn kaum eine Kamera bietet, und spart überdies an Volumen und Gewicht.

Die Verbindung erfolgt über WLAN beziehungsweise Near Field Commu nication (NFC), die ILCE-QX1 baut ihr eigenes Netzwerk auf. Bedienungsanleitungen wälzen muss man zum Start nicht: Das WLAN ist schnell identifiziert, und das Passwort steht unter der Klappe, die Zugang zum Akku und zur Micro- SD-Karte gibt. Die passende Sony-App lädt man besser vorher herunter, denn den Web-Zugang blockiert ja das WLAN der Kamera - auch später ein Hemmschuh, wenn man gern direkt Bilder verschicken würde und dafür nicht das mobile Netz nutzen möchte.

Den vollständigen Test und weitere Testbilder finden Sie in der PHOTOGRAPHIE-ePaper-Ausgabe 01-02/2015.


Autor: Sebastian Drolshagen

« zurück
 
AKTUELLE AUSGABE

Jetzt im Handel

Ausgabe 11/2017

Hier finden Sie uns:

Die aktuelle Ausgabe
in Ihrer Nähe.
PLZ-Suche starten »
www.pressekaufen.de
Sagen Sie uns Ihre Meinung!

NEWSLETTER

Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an:
Newsletter abmelden

BEST OF ONLINE

BEST OF ONLINE

Die besten Bilder unserer Leser


Wiltrud Doerk

Neu: Photographie endlich auch für iOS und Android
NEWS & SZENE

Sonderedition LimoLand: Leica Sofort by Jean Pigozzi

Leica Sofort by Jean Pigozzi

Sonderedition LimoLand

Leica stellt seine erste Sonderedition einer Sofort-Kamera vor. ... mehr »

Mobiler Datenspeicher: MPortable II

MPortable II

Mobiler Datenspeicher

Die Sicherung von Fotos und Videos on Location ist ein immer währendes Thema. ... mehr »

Zeiss stellt elftes Milvus-Objektiv vor: ZEISS Milvus 1,4/25 mm

ZEISS Milvus 1,4/25 mm

Zeiss stellt elftes Milvus-Objektiv vor

Zeiss erweitert seine Milvus-Linie für digitale Spiegelreflexkameras um das 1, ... mehr »

OBJEKTIVE DES MONATS

Reportagen mit Feingefühl: Zeiss Milvus 1,4/35 mm

Zeiss Milvus 1,4/35 mm

Reportagen mit Feingefühl

Fotografiert noch jemand freiwillig ohne Autofokus? Zeiss sagt 'Ja!' und zeigt mit ... mehr »

Noch schneller scharf: AF-S Nikkor 2,8/70-200 mm E FL ED VR

AF-S Nikkor 2,8/70-200 mm E FL ED VR

Noch schneller scharf

Sportfotografen schätzen das 2,8/70-200-mm-Nikkor seit jeher f&u ... mehr »

Sehr hell und extrem heiss: Sigma 1,8/14 mm Art

Sigma 1,8/14 mm Art

Sehr hell und extrem heiss

Im Moment hält Sigmas neuestes Art-Objektiv einen Rekord: Die Kombination aus 14 ... mehr »