PHOTOGRAPHIE.de

(?) Facebook
 
Sucheingabe: Suchen
X-H1 im ersten Test
Wo sich bei der Fuji X-T2 das ISO-Rad befindet, prangt bei der X-H1 ein beleuchtetes LC-Display. Die Haptik und das Bedienkonzept bleiben ähnlich, sollen nun aber noch mehr professionelle Fotografen ansprechen.
Test & Technik
Die Besten Produkte des Jahres 2018: TIPA-Awards 2018

TIPA-Awards 2018

Die Besten Produkte des Jahres 2018

Die Technical Image Press Association, kurz TIPA, gibt ihre diesjährigen Auszeichnun ... mehr »
10 Jahre Lumix G: Systemcheck: Panasonic

Systemcheck: Panasonic

10 Jahre Lumix G

Vor einem Jahrzehnt präsentierte Panasonic sein G-System. Doch die Geschichte ... mehr »
Mal richtig Druck machen: Drucker und Druckdienstleister

Drucker und Druckdienstleister

Mal richtig Druck machen

Die meisten Bilder entstehen im Kopf des Fotografen oder sind einfach "nur" ... mehr »
 

X-H1 im ersten Test

Fujis neue Spitzenklasse


Als erste Kamera der X-Serie verfügt die Fuji X-H1 über eine integrierte Bildstabilisierung und wurde noch weiter professionellen Bedürfnissen angepasst. Wir haben das Top-Modell angetestet.

Doppelporträt mit Studioblitz: Der X-Trans-CMOS-III-Sensor bietet 24,3 Millionen effektive Pixel und einen hohen Dynamikumfang. // f/2,8 / 1/1000 s / ISO 320 / Fujinon RF 2,8/16-55 mm / 40,1 mm (60 mm KB)
Doppelporträt mit Studioblitz: Der X-Trans-CMOS-III-Sensor bietet 24,3 Millionen effektive Pixel und einen hohen Dynamikumfang. // f/2,8 / 1/1000 s / ISO 320 / Fujinon RF 2,8/16-55 mm / 40,1 mm (60 mm KB)
Schon auf dem Datenblatt lesen sich die Ausstattungsdetails der neuen Fujifilm gut: professionelle Bildqualität, ein robustes Gehäuse und verbesserte Videofunktionalität machen die circa 1.900 Euro teure X-H1 zum Flaggschiff in der Fuji-APS-C-Serie.

Dank integrierter 5-Achsen-Bildstabilisierung (Sensorshift) können Bilder mit relativ langer Belichtungszeit gut aus der Hand aufgenommen werden. // f/5,6 / 1/20 s / ISO 2.000 / 16 mm (24 mm KB)
Dank integrierter 5-Achsen-Bildstabilisierung (Sensorshift) können Bilder mit relativ langer Belichtungszeit gut aus der Hand aufgenommen werden. // f/5,6 / 1/20 s / ISO 2.000 / 16 mm (24 mm KB)
Eine Besonderheit bei der Entwicklung der Spiegellosen war die enge Kooperation mit Berufsfotografen, mit der der Kamerabauer so weit wie möglich auf die Bedürfnisse von Profis eingehen wollte. So überarbeitet man beispielsweise den Verschluss. Er arbeitet dank eines Federmechanismus sehr vibrationsarm, bietet einen elektronischen ersten Vorhang und kann sogar vollelektronisch gesteuert werden.

Den gesamten Artikel finden Sie in der PHOTOGRAPHIE-ePaper-Ausgabe 4/2018.


Autor: Roman Späth

« zurück
 
AKTUELLE AUSGABE

Jetzt im Handel

Ausgabe 05/2018

Hier finden Sie uns:

Die aktuelle Ausgabe
in Ihrer Nähe.
PLZ-Suche starten »
www.pressekaufen.de
Das Buch zur Lumix G9 - jetzt gleich vorbestellen!

NEWSLETTER

Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an:
Newsletter abmelden

BEST OF ONLINE

BEST OF ONLINE

Die besten Bilder unserer Leser


Wiltrud Doerk

Neu: Photographie endlich auch für iOS und Android
NEWS & SZENE

Per Kickstarter zum Apo Plasmat 2,7/105: Meyer-Optik-Görlitz

Meyer-Optik-Görlitz

Per Kickstarter zum Apo Plasmat 2,7/105

Objektivhersteller Meyer-Optik-Görlitz hat eine Kickstarter-Kampagne gestart ... mehr »

Neuer Web-Auftritt zu den TIPA-Awards: TIPA Web-Relaunch

TIPA Web-Relaunch

Neuer Web-Auftritt zu den TIPA-Awards

Wie in jedem Jahr, hat die TIPA die besten Produkte des Jahres gewählt. ... mehr »

Attraktive Workshops in Zingst: Sunbounce beim Umweltfotofestival Horizonte Zingst

Sunbounce beim Umweltfotofestival Horizonte Zingst

Attraktive Workshops in Zingst

Sunbounce bietet beim diesjährigen Umweltfotofesti ... mehr »

OBJEKTIVE DES MONATS

Viel Fernrohr für wenig Geld: Tamron 4,5-6,3/100-400 mm Di VC USD (A035)

Tamron 4,5-6,3/100-400 mm Di VC USD (A035)

Viel Fernrohr für wenig Geld

Kürzlich hat Tamron eine neue Verlockung für alle pr& ... mehr »

Die jungen wilden Böcke: HD Pentax-D FA 4,5-5,6/150-450 mm ED DC AW

HD Pentax-D FA 4,5-5,6/150-450 mm ED DC AW

Die jungen wilden Böcke

Viel Erfahrung und eine verlässliche Technik, das sind die ... mehr »

Intime Nähe aus der Ferne: Sigma 5-6,3/150-600 mm DG OS HSM Contemporary

Sigma 5-6,3/150-600 mm DG OS HSM Contemporary

Intime Nähe aus der Ferne

Naturfotografen, die aus der Deckung heraus scheue Tiere fot ... mehr »