PHOTOGRAPHIE.de

(?) Facebook
 
Sucheingabe: Suchen
Canon Speedlite 470EX AI
Canon hat den Blitz neu erfunden: TTL und die an die jeweilige Brennweite angepasste Zoomposition des Reflektors reichten Canon nicht. Der AI dreht auch noch seinen Kopf selbst.
Test & Technik
Auch ohne Spiegel stark: Canon EOS R: Canon EOS R: unser erster Eindruck

Canon EOS R: unser erster Eindruck

Auch ohne Spiegel stark: Canon EOS R

Heute Früh hat Canon in London sein neues spiegelloses Vollformat- ... mehr »
45,7 Megapixel im ersten Praxistest: Erste Bilder der Nikon Z 7

Erste Bilder der Nikon Z 7

45,7 Megapixel im ersten Praxistest

Heute hat Nikon sein spiegelloses System mit Vollformatsensor vorgestellt. Wir ... mehr »
Einsteiger mit leichtem Gepäck: Canon EOS M50 vs. Fujifilm X-T100

Canon EOS M50 vs. Fujifilm X-T100

Einsteiger mit leichtem Gepäck

Nur 600 Euro für eine spiegellose Systemkamera und dennoch auf nich ... mehr »
 

Canon Speedlite 470EX AI

Blitz mit eigenem Kopf


TTL und Zoom waren gestern ... denn der neue Canon Speedlite 470EX AI bekommt genug Informationen von der Kamera, um auch noch seinen Kopf selbstständig zu drehen.

Der beste Blitz ist der, den man dem Bild nicht ansieht. Beim Canon Speedlite 470EX AI bleiben die Farben natürlich und das Bild lebendig. Diese Aufnahme entstand mit der EOS M50. Foto:  Frank Späth
Der beste Blitz ist der, den man dem Bild nicht ansieht. Beim Canon Speedlite 470EX AI bleiben die Farben natürlich und das Bild lebendig. Diese Aufnahme entstand mit der EOS M50. Foto: Frank Späth
Ein Systemblitz der, wirklich alles selbst macht? Wir hatten Gelegenheit, ihn bereits mit der EOS M50 auszuprobieren. Etwas gewöhnungsbedürftig ist es schon, wenn man am Monitor seinen Bildausschnitt gestaltet und der Blitzkopf sich derweil munter dreht, neigt, surrt et cetera.

Doch am Ende zählen die Ergebnisse, und die haben uns wirklich überzeugt. Die Ausleuchtung passt, die Bilder werden nicht flau zugeblitzt, sondern behalten ihre Lebendigkeit. So macht auch "freies" Fotografieren Spaß, bei dem man sich als Fotograf "nur" noch auf sein Motiv, den passenden Bildausschnitt und die gewünschte Perspektive konzentrieren kann.

Künstliche Intelligenz?

Darf man da schon von künstlicher Intelligenz sprechen - oder doch etwas nüchterner von der Auswertung und Umsetzung aller wichtigen Parameter in Echtzeit?

Canon selbst spricht von einer intelligenten Automatikfunktion, bei der die Position des Blitzkopfes "auf intelligente Weise" ausgerechnet und umgesetzt wird. Damit automatisiert die AI-Bounce-Funktion das indirekte Blitzen. Anhand eines Testblitzes wird der passende Winkel berechnet, der motorbetriebene Blitzkopf wird dann in die richtige Position gebracht. Und wenn es doch einmal schneller gehen muss, weil die Zeit für die Aussendung und Auswertung des Testblitzes fehlt, erreicht der Fotograf mit nur einem Knopfdruck den Vollautomatik-Modus, der den Blitzkopf automatisch nach oben richtet, um indirekt über die Zimmerdecke oder eine andere passende Reflexionsfläche arbeiten zu können.

Viel Blitz zu einem guten Preis

Der Canon Speedlite 470EX AI (circa 500 Euro) ist ein vollwertiger, großer Systemblitz mit einer Leitzahl von 47 (bei ISO 100) und einem dreh- und schwenkbaren Kopf. Der Zoomreflektor deckt eine kleinbildäquivalente Brennweite von 24 bis 105 mm ab, die Streulichtscheibe erlaubt auch den Einsatz von 14-mm-Objektiven. Vier Rundzellen liefern die nötige Energie, mit NiMH-Akkus ist er in gerade einmal 3,5 s einsatzbereit.


Autor: Tobias F. Habura

« zurück
 
AKTUELLE AUSGABE

Jetzt im Handel

Ausgabe 10/2018

Hier finden Sie uns:

Die aktuelle Ausgabe
in Ihrer Nähe.
PLZ-Suche starten »
www.pressekaufen.de
Fujifilm X-T100 – Das Buch zur Kamera
zurück weiter
Olympus OM-D E-M10 Mark III – Das Buch zur Kamera
zurück weiter
Lumix TZ202 – Das Buch zur Kamera
zurück weiter
Fujifilm X-T100 – Das Buch zur Kamera
zurück weiter

NEWSLETTER

Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an:
Newsletter abmelden
Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz.

BEST OF ONLINE

BEST OF ONLINE

Die besten Bilder unserer Leser


Wiltrud Doerk

Neu: Photographie endlich auch für iOS und Android
NEWS & SZENE

Canon-Bridge mit 1.365 mm Brennweite: Canon PowerShot SX70 HS

Canon PowerShot SX70 HS

Canon-Bridge mit 1.365 mm Brennweite

Canon stellt seine neue PowerShot SX70 HS mit einer kleinbildäquivalenten Bre ... mehr »

Sony-Weitwinkel für E-Fotografen: Sony 1,4/24 mm GM

Sony 1,4/24 mm GM

Sony-Weitwinkel für E-Fotografen

Sony erweitert seine Objektivfamilie um das 1,4/24-mm-G-Master-Weitwinkel für Vollf ... mehr »

Mobile Power mit Blitz und Dauerlicht: Profoto B10

Profoto B10

Mobile Power mit Blitz und Dauerlicht

Profoto hat seinen mobilen Blitz B1 geschrumpft. Der extrem kompakte und Leistungsstarke B10 ( ... mehr »

OBJEKTIVE DES MONATS

Mehr Licht geht nicht: Voigtländer 0,95/10,5 mm Nokton MFT

Voigtländer 0,95/10,5 mm Nokton MFT

Mehr Licht geht nicht

Ein Kracher für Micro-FourThirds: Voigtländer kombinier ... mehr »

Achtung Wild!: Leica DG Vario-Elmarit 2,8-4/50-200 mm

Leica DG Vario-Elmarit 2,8-4/50-200 mm

Achtung Wild!

Eine KB-Brennweite von 100-400 mm in einem handlichen Format von ge ... mehr »

Das Tele mit Charakter: Sigma Art 1,8/135 mm DG HSM

Sigma Art 1,8/135 mm DG HSM

Das Tele mit Charakter

Es ist eines jener Objektive, die man zugleich wegen seiner Schärfe und s ... mehr »