PHOTOGRAPHIE.de

(?) Facebook
 
Sucheingabe: Suchen

Sigma 1,8/14 mm Art

Sehr hell und extrem heiss


Im Moment hält Sigmas neuestes Art-Objektiv einen Rekord: Die Kombination aus 14 mm Brennweite und Lichtstärke f/1,8 ist einzigartig für DSLR s. Ein Traum zur Bildgestaltung, nicht nur für Astro-Freaks.

Datenblätter von Objektiven sind wie Kontaktanzeigen; manche kitzeln die Fantasie derart, dass das erste Rendezvous Ernüchterung bringt. Bierbauch statt Bodybuilder. Bei seiner 14-mm- Festbrennweite hat Sigma ordentlich die Muskeln spielen lassen: Von einer "neuen Dimension visueller Erlebnisse" ist da die Rede, selbstverständlich nahezu ohne Farbfehler oder Verzeichnung. Und die Lichtstärke? Weltrekord für ein Weitwinkel, das gekonnt mit den Vollformatboliden von Canon und Nikon flirtet.

Auf den ersten Blick stammt dieser Spross der "Art"-Sippe aus der Kategorie "klein und knubbelig". Die asphärische Frontlinse dominiert das Design, sie wölbt sich auf 80 mm Breite. Sigma nutzt hier die gleiche Technik wie beim 4/11-24 mm, die Linse wird blankgepresst. Ansonsten zeigt sich in puncto Äußerlichkeiten all das, was man schon an der gut gebauten Verwandtschaft schätzt: ein hochwertiges, griffiges Finish, das glänzend und matt abwechselt.

Sigma 1,8/14 mm Art
Bei f/2,5 bleibt die Schärfe tadellos, auch stärkeres Aufblenden bereitet keine Schwierigkeiten. Bei voller Auflösung (hier 30 Millionen Pixel) lassen sich Details am Geländer gut erkennen. Was man an den Stäben zum Glück gar nicht sieht: chromatische Aberrationen.
Doch verlassen wir das Niveau der Tinder-Oberflächlichkeiten. Wie gebärdet sich unser Weitwinkel, wenn man mehr Zeit mit ihm verbringt? Natürlich ist's eine Nachteule. Alle, die am liebsten Milchstraße & Co. ablichten, haben angesichts von f/1,8 sofort frohlockt. Sie dürfen sich freuen: Die offene Blende bietet eine hervorragende Schärfe. Selbst die Randbereiche brauchen sich nicht zu verstecken. Für die Astro-Fotografen bleibt es auch nebensächlich, dass der Autofokus selbst an einer Highend-Kamera ein paar Ausreißer aufweist - sie bleiben jedoch nur eine Fußnote, wenn man merkt, welche Möglichkeiten dieser Weitblick eröffnet. Viel mehr als nur ein Flirt.

Fazit

Unterm Strich gäbe es kaum Skrupel, jeden mit diesem Objektiv zu verkuppeln, der eine Kamera mit Kleinbild-Sensor nutzt. Schon der Bildwinkel von über 114 Grad verbreitet jede Menge Charme, die weit offene Blende - die selbst bei 14 mm noch Bokeh-Effekte zulässt - tut ihr Übriges. Das lichtstarke Weitwinkel hinterlässt mit seiner Schärfe einen bleibenden Eindruck, der den Preis von 1.650 Euro angemessen erscheinen lässt. Klar, diese Kosten verengen die Zielgruppe für das 1,8/14 mm, aber gerade für Berufsfotografen dürfte es vielfach spannender sein, in das 14er zu investieren, als ein Weitwinkel-Zoom zu kaufen. Neben Canon- und Nikon- Besitzern können auch Sony-Fotografen zuschlagen, sofern sie Sigmas Adapter "MC -11" erwerben.


Fotos: Sebastian Drolshagen
Autor: Photographie.de

« zurück
 
OBJEKTIV DES MONATS

Leica DG Vario-Elmarit 2,8-4/50-200 mm

Achtung Wild!

Achtung Wild!: Leica DG Vario-Elmarit 2,8-4/50-200 mm
Eine KB-Brennweite von 100-400 mm in einem handlichen Format von ge ... mehr »

Sigma Art 1,8/135 mm DG HSM

Das Tele mit Charakter

Das Tele mit Charakter: Sigma Art 1,8/135 mm DG HSM
Es ist eines jener Objektive, die man zugleich wegen seiner Schärfe und s ... mehr »

Tamron 4,5-6,3/100-400 mm Di VC USD (A035)

Viel Fernrohr für wenig Geld

Viel Fernrohr für wenig Geld: Tamron 4,5-6,3/100-400 mm Di VC USD (A035)
Kürzlich hat Tamron eine neue Verlockung für alle pr& ... mehr »

HD Pentax-D FA 4,5-5,6/150-450 mm ED DC AW

Die jungen wilden Böcke

Die jungen wilden Böcke: HD Pentax-D FA 4,5-5,6/150-450 mm ED DC AW
Viel Erfahrung und eine verlässliche Technik, das sind die ... mehr »

Sigma 5-6,3/150-600 mm DG OS HSM Contemporary

Intime Nähe aus der Ferne

Intime Nähe aus der Ferne: Sigma 5-6,3/150-600 mm DG OS HSM Contemporary
Naturfotografen, die aus der Deckung heraus scheue Tiere fot ... mehr »

Canon EF 1,4/85 mm L IS USM

Echt scharf, wenn nötig

Echt scharf, wenn nötig: Canon EF 1,4/85 mm L IS USM
Das kreative Spiel mit Schärfe und Unschärfe ist eine der Stärk ... mehr »

Tamron 3,5-6,3/18-400 mm Di II VC HLD

Das 22,2-Fach-Megazoom

Das 22,2-Fach-Megazoom: Tamron 3,5-6,3/18-400 mm Di II VC HLD
Wechseln Sie nicht so gern das Objektiv? Dann passt Tamrons neues Me ... mehr »

Zeiss Milvus 1,4/35 mm

Reportagen mit Feingefühl

Reportagen mit Feingefühl: Zeiss Milvus 1,4/35 mm
Fotografiert noch jemand freiwillig ohne Autofokus? Zeiss sagt 'Ja!' und zeigt mit ... mehr »

AF-S Nikkor 2,8/70-200 mm E FL ED VR

Noch schneller scharf

Noch schneller scharf: AF-S Nikkor 2,8/70-200 mm E FL ED VR
Sportfotografen schätzen das 2,8/70-200-mm-Nikkor seit jeher f&u ... mehr »

Sigma 1,8/14 mm Art

Sehr hell und extrem heiss

Sehr hell und extrem heiss: Sigma 1,8/14 mm Art
Im Moment hält Sigmas neuestes Art-Objektiv einen Rekord: Die Kombination aus 14 ... mehr »

 
AKTUELLE AUSGABE

Jetzt im Handel

Ausgabe 7-8/2018

Hier finden Sie uns:

Die aktuelle Ausgabe
in Ihrer Nähe.
PLZ-Suche starten »
www.pressekaufen.de
Das Buch zur Lumix G9 - jetzt gleich vorbestellen!

NEWSLETTER

Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an:
Newsletter abmelden
Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz.

BEST OF ONLINE

BEST OF ONLINE

Die besten Bilder unserer Leser


Wiltrud Doerk

TEST & TECHNIK

Klassisches und Besonderes: Systemcheck siebter Teil: Nikon

Systemcheck siebter Teil: Nikon

Klassisches und Besonderes

Nikon zählt zweifelsohne zu den traditionsreichen Kameraunternehmen u ... mehr »

Blitz mit eigenem Kopf: Canon Speedlite 470EX AI

Canon Speedlite 470EX AI

Blitz mit eigenem Kopf

TTL und Zoom waren gestern ... denn der neue Canon Speedlite 470EX AI bekommt gen ... mehr »

Handgepäck: Highend-Kompakte für die Reise: Canon, Panasonic und Sony im Vergleich

Canon, Panasonic und Sony im Vergleich

Handgepäck: Highend-Kompakte für die Reise

Dank großem Sensor und flexiblen Zooms sind unsere Testkandid ... mehr »