PHOTOGRAPHIE.de

(?) Facebook
 
Sucheingabe: Suchen
Canon EOS R: unser erster Eindruck
Test & Technik
Bilder auf Papier, Leinwand und Holz: Bildwirkung auf unterschiedlichen Materialien

Bildwirkung auf unterschiedlichen Materialien

Bilder auf Papier, Leinwand und Holz

Um die gelungensten Aufnahmen in einem größeren F ... mehr »
Eindrucksvolle Fotobücher: Gestalten wie die Profis: Tipps für ...

Gestalten wie die Profis: Tipps für ...

Eindrucksvolle Fotobücher

Statt dem altgedienten Einsteckalbum gewinnt die Möglich ... mehr »
Für perfekte Outdoorbilder: Fünf praktische Extras für die Outdoor-Fotografie

Fünf praktische Extras für die Outdoor-Fotografie

Für perfekte Outdoorbilder

Sich im Schnappschuss-Format durch die Welt zu ... mehr »
 

Canon EOS R: unser erster Eindruck

Auch ohne Spiegel stark: Canon EOS R


Heute Früh hat Canon in London sein neues spiegelloses Vollformat-System EOS R vorgestellt. Wir sind live vor Ort und können bereits erste Bilder zeigen und unsere Erfahrungen schildern.

Aufgenommen mit der EOS R und dem RF 4/24-105 mm L IS USM bei 105 mm. / ISO 4.000 / f/4 / 1/125 s / -1/3 EV / Fotos: Frank Späth
Aufgenommen mit der EOS R und dem RF 4/24-105 mm L IS USM bei 105 mm. / ISO 4.000 / f/4 / 1/125 s / -1/3 EV / Fotos: Frank Späth
Auch bei Canon kann man - wenige Tage nach Nikons Vorstoß in die Welt des spiegellosen Vollformats - erleichtert sagen: Endlich!

Die EOS R steht ganz in der Tradition der "klassischen" DSLR-Modelle mit Spiegel, sie bedient sich wie eine EOS 6 oder 5 und (um es vorweg zu nehmen): Sie fügt sich - dank verschiedener Adapter - quasi nahtlos ins bestehende System ein. Wir duften bereist ein paar Testbilder machen, einige davon mit adaptierten EF-Objektiven wie dem 11-24 mm oder dem nagelneuen 4/600 mm. Der Autofokus wird nach unserer Erfahrung nicht ausgebremst. Canon hat hier also, genau wie Nikon, dafür gesorgt, dass Nutzer des bestehenden Systems ihre Objektive an der neuen Spiegellosen weiterverwenden können.

Stichwort "Objektive": Im Gegensatz zum Erzkonkurrenten stellt Canon zum Start mehr und auch lichtstärkere Modelle mit dem neuen RF-Bajonett vor. Wir hatten bereits das bildstabilisierte RF 4/24-105 mm L IS USM und das hochlichtstarke RF 1,2/50 mm L USM im Einsatz. Daneben macht natürlich das hyperlichtstarke RF 2/28-70 mm L K USM von sich reden, das aber endgültig Schluss macht mit dem Aspekt "Kompaktheit".


  • vergrößern

    Canon EOS R

    ISO 6.400
  • vergrößern

    Canon EOS R

    ISO 12.800
  • vergrößern

    Canon EOS R

    ISO 25.600


High-ISO

ISO 25.600
ISO 25.600
Unsere ersten JPEGs zeigen auch bei hohen ISO-Werte gute Out-of-the-cam-Ergebnisse. Wie gut sich die 30,3-Megapixel-Spiegellose im Vergleich schlägt, werden für die Printausgabe im Detail ermitteln.

Aufgenommen mit der EOS R und dem neuen RF 1,2/50 mm L USM. Das Bild zeigt einen extrem geringen Schärfebereich. / ISO 100 / f/1,2 / 1/80 s
Aufgenommen mit der EOS R und dem neuen RF 1,2/50 mm L USM. Das Bild zeigt einen extrem geringen Schärfebereich. / ISO 100 / f/1,2 / 1/80 s
Der AF der neuen Canon arbeitet mit über 5.000 Messfeldern, das ist uns im ersten Einsatz nicht weiter aufgefallen. Was auffällt, ist die gute Präzision bei wenig Licht, selbst beim Einsatz langer Brennweiten wie dem 4/600. Den laut Canon "schnellsten Autofokus der Welt" können wir mangels Zeit und Vergleich nicht spontan bestätigen. Fest steht, dass die EOS R extrem flott und zielsicher scharfstellt, auch wenn wenig Licht das Motiv erhellt.

Der elektronische Sucher ist sehr gut und reiht sich in die Liga der Top-Sucher ein. Uns kam der EVF der Nikon Z 7 unterm Strich noch ein wenig brillanter und detailgetreuer, wenn auch etwas schwerer zu überblicken, vor.

Kurzes Fazit nach dem Erstkontakt: Canon hat seinen Job sehr gut gemacht und zeigt mit der EOS R eine perfekt ins riesige EOS-System integrierte Neuheit, die viele DSLR-Fans im eigenen Lager ziemlich schnell von den Vorzügen der (etwas) kompakteren und leisen Systemfotografie ohne Spiegel überzeugen dürfte.

Canon EOS R im Überblick

Technische Details zur EOS R finden Sie hier: www.photographie.de/news_und_szene.


Autor: Frank Späth

« zurück
 
AKTUELLE AUSGABE

Jetzt im Handel

Ausgabe 1-2/2019

Hier finden Sie uns:

Die aktuelle Ausgabe
in Ihrer Nähe.
PLZ-Suche starten »
www.pressekaufen.de
Canon EOS M50 – Das Buch zur Kamera
zurück weiter
Fujifilm X-T100 – Das Buch zur Kamera
zurück weiter
Lumix TZ202 – Das Buch zur Kamera
zurück weiter
Fujifilm X-T100 – Das Buch zur Kamera
zurück weiter
Olympus OM-D E-M10 Mark III – Das Buch zur Kamera
zurück weiter

NEWSLETTER

Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an:
Newsletter abmelden
Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz.

BEST OF ONLINE

BEST OF ONLINE

Die besten Bilder unserer Leser


Wiltrud Doerk

NEWS & SZENE

Fujinon-Telezoom fürs Mittelformat: FUJINON GF 5,6/100-200 mm R LM OIS WR

FUJINON GF 5,6/100-200 mm R LM OIS WR

Fujinon-Telezoom fürs Mittelformat

Mit Blick auf die Landschafts- und Naturfotografie kündigt Fuji ... mehr »

Zwei neue Superzoomer: Nikon Coolpix

Nikon Coolpix

Zwei neue Superzoomer

Nikon stellt zwei neue Superzoom-Modelle vor: die Coolpix A1000 und B600. ... mehr »

Frischer Wind im Sony APS-C-Lager: Sony Alpha 6400

Sony Alpha 6400

Frischer Wind im Sony APS-C-Lager

Sony stellt in diesen Minuten in den USA die neue Alpha 6400 vor. ... mehr »

OBJEKTIVE DES MONATS

Ein wahres Multitalent: Sigma Sports 4,5-6,3/60-600 mm DG OS HSM

Sigma Sports 4,5-6,3/60-600 mm DG OS HSM

Ein wahres Multitalent

Ein 10-fach-Zoom für ambitionierte Bildermacher? Beim neuen ... mehr »

Für jede Gelegenheit: Panasonic Lumix G Vario 3,5-5,6/12-60 mm ASPH. Power O.I.S.

Panasonic Lumix G Vario 3,5-5,6/12-60 mm ASPH. Power O.I.S.

Für jede Gelegenheit

Mit einer Kleinbildbrennweite von 24 bis 120 m ... mehr »

Ein besonders weiches Bokeh: Fujinon GF 2,8/63 mm R WR

Fujinon GF 2,8/63 mm R WR

Ein besonders weiches Bokeh

Wer "toughe Jungs" fotografieren will, der greift zum Mittelformat wegen des bes ... mehr »