PHOTOGRAPHIE.de

(?) Facebook
 
Sucheingabe: Suchen
Bildwirkung auf unterschiedlichen Materialien
Foto: unsplash.com,
Test & Technik
Steam Machine Learning: Fotowettbewerb der Hoepfner Stiftung 2019

Fotowettbewerb der Hoepfner Stiftung 2019

Steam Machine Learning

Kreativen Fotografen bietet sich die Gelegenheit, ihre I ... mehr »
Bilder auf Papier, Leinwand und Holz: Bildwirkung auf unterschiedlichen Materialien

Bildwirkung auf unterschiedlichen Materialien

Bilder auf Papier, Leinwand und Holz

Um die gelungensten Aufnahmen in einem größeren F ... mehr »
Eindrucksvolle Fotobücher: Gestalten wie die Profis: Tipps für ...

Gestalten wie die Profis: Tipps für ...

Eindrucksvolle Fotobücher

Statt dem altgedienten Einsteckalbum gewinnt die Möglich ... mehr »
 

Bildwirkung auf unterschiedlichen Materialien

Bilder auf Papier, Leinwand und Holz


Um die gelungensten Aufnahmen in einem größeren Format zu präsentieren, stehen uns dabei heute vielfältige Materialien zum Ausdruck der Fotos zur Verfügung. Jedes davon hat seine eigenen Vor- und Nachteile und vor allem auch Einfluss auf die Wirkung des Bildes. Wir stellen die wichtigsten Untergründe und ihre besonderen Eigenschaften hier vor.

Ob Profi oder Laie, bei Druckdienstleistern wie helloprint.de kann heute jeder seine Aufnahmen professionell ausdrucken lassen. Hier kann zwischen einer großen Auswahl an unterschiedlichen Fotoprodukten gewählt werden. Mit dem Digitaldruck ist es möglich, die Fotos auf unterschiedliche Materialien aufzudrucken. Dabei entstehen immer hochwertige und besondere Kunstwerke. Mit dem passenden Material kann das Beste aus den Aufnahmen herausgeholt werden.

Fotos auf Fotopapier

Fotopapier ist das gängigste Material für ausgedruckte Bilder. In größeren Formaten ist es aufgrund des dünnen Papiers notwendig, die Aufnahmen dann in einen Rahmen zu stecken oder auf einen festen Untergrund aufzuziehen.

Echtes Fotopapier, das mit der Aufnahme belichtet wird, punktet mit einer sehr hohen Farbwiedergabe und hohem Kontrastreichtum. Meist kann zwischen einer glänzenden und einer matten Oberfläche gewählt werden. Erstere besitzt noch eine etwas höhere Farbbrillanz, bei der zweiten Option treten weniger Reflexe auf.

Bilderdruckpapiere, die auch zum Selberdrucken erhältlich sind, sind mit einer sehr glatten Oberfläche ausgestattet, welche die Druckfarbe nicht so stark aufsaugt. Auch so kommen Farben und Kontraste gut zur Geltung. Mit der Qualität von richtig belichteten Fotopapieren können diese Bilder jedoch nicht mithalten.


Foto: www.helloprint.de
Foto: www.helloprint.de
Leinwanddruck

Fotoleinwand besteht in der Regel aus einem Leinencanvas. Als wasserfester Untergrund für den Außenbereich wird meist PVC-Gewebe eingesetzt. Beides ist sehr strapazierfähig, haltbar und unempfindlich. Die bedruckte Leinwand wird auf einen Holzrahmen gespannt, wie es auch für typische Malgründe üblich ist. Auch Varianten mit einem Aluminiumrahmen und einer speziellen Spanntechnik sind erhältlich.

Zwei Dinge sollten beachtet werden: Durch die etwas grobere Oberflächenstruktur wirken die Aufnahmen einerseits sehr lebendig. Allerdings können sehr feine Details dann auch untergehen. Zum Zweiten muss klar sein, dass die Leinwand stets auch über den Rand bedruckt wird. Ein kleiner Teil des Motivs "verschwindet" so über die Kante. Dies sollte man beim Vorbereiten der Bilder für den Druck berücksichtigen und dem Motiv gegebenenfalls mehr Raum geben. Mit einem zusätzlichen Rahmen können die Fotodrucke auf Leinwand noch hochwertiger wirken.

Fotos auf Dibond

Dibond ist ein Verbundmaterial und besteht aus einem schwarzen Kunststoffkern aus Polyethylen, der beidseitig mit einer Aluminiumschicht kaschiert ist. Die Platten sind besonders stabil, langlebig, unempfindlich und auch für den Außenbereich geeignet. Die Oberfläche ist matt und weist oft zusätzlich eine gebürstete Struktur auf.

Durch den massiven Aufbau werden auf Dibond gedruckte Fotos in größeren Formaten allerdings relativ schwer. Dies sollte bei einer geplanten Aufhängung berücksichtigt werden. Oft stehen verschiedene Oberflächen zur Verfügung:

Weiß: Hier kommen die Farben unverfälscht und brillant zur Geltung.

Silber/grau: Auf der natürlichen Färbung des Aluminiums wirken die Farben etwas gedeckter. Bei Schwarz-Weiß-Aufnahmen kann dies auch gezielt als Effekt eingesetzt werden. Die gebürstete Oberfläche sorgt ebenfalls für einen ausdrucksstarken Charakter.

Fotos auf Forex

Eine um einiges leichtere Alternative wäre das Material Forex. Es handelt sich dabei um eine homogene weiße Hartschaumplatte mit glatter Oberfläche. Neben seinem geringen Gewicht punktet Forex mit einer guten Formstabilität und Haltbarkeit. Die Drucke sind allerdings nicht im Außenbereich einsetzbar.

Durch die helle und matte Oberfläche können Fotos mit einer besonders guten Farbwirkung und hohem Kontrastreichtum aufgedruckt werden, sie wirken allerdings nicht so brillant wie bei Materialien mit glänzendem Finish. Ein weiterer Pluspunkt: Forex ist sehr preisgünstig.

Druck auf Acrylglas

Beim Fotodruck auf Acrylglas bekommen die Aufnahmen eine ganz besondere Tiefenwirkung, da das Bild auf die Rückseite aufgebracht wird. Auch Farben bekommen eine sehr starke Strahlkraft - dafür sorgt zusätzlich eine Schicht weißer Druckfarbe hinter dem Foto. Gleichzeitig ist die Aufnahme durch das Material vor UV-Einstrahlung geschützt.

Bilder mit großem Farbumfang oder auch Nachtaufnahmen wirken auf Acrylglas besonders hochwertig. Das Material punktet ebenfalls mit einer guten Stabilität und Festigkeit. Allerdings ist die glänzende Oberfläche etwas kratzempfindlich. Beim Transport sollte das Bild ausreichend geschützt werden.

Unter zu großer Wärmeeinwirkung kann sich das Material verziehen. Auch für einen längeren Einsatz im Freien sind die Bilder auf Acrylglas nicht geeignet.

Foto: www.helloprint.de
Fotos auf Holz

Holz als Untergrund hat einen sehr eigenwilligen Charakter und verleiht den Fotodrucken sehr viel Individualität. Je nach Art des Holzes ist die Oberfläche mehr oder weniger strukturiert. Wird Massivholz eingesetzt, muss man bei größeren Formaten damit rechnen, dass die Druckplatte aus mehreren Stücken zusammengesetzt ist und eventuell Fugen sichtbar sind.

Eine Versiegelung (UV-Schutz) macht den Druck auf Holz haltbar und unempfindlich. Dennoch bleibt das natürliche Material anfällig gegenüber starken Schwankungen bei der Luftfeuchtigkeit und kann sich unter Umständen etwas verziehen. Wer dies vermeiden will, sollte auf Sperrholz zurückgreifen, das sehr dimensionsstabil ist. Für den Außenbereich sind Fotodrucke auf Holz nicht geeignet.

Je nach Druckart wird das Foto deckend auf das Holz aufgebracht oder die Holzfarbe scheint noch etwas durch, was das Bild etwas rustikaler erscheinen lässt und für eine gewisse Retrooptik sorgt.

Gestaltungsmöglichkeiten an der Wand

Je nach Motiv lässt sich mit der Wahl des passenden Materials die eigenen Fotos bestens in Szene setzen. Schließlich gilt es noch, die Kunstwerke an der Wand vorteilhaft zu präsentieren. Auch die Art und Weise, wie die Bilder aufgehängt werden hat einen Einfluss darauf, wie die Aufnahmen wirken. Ob sehr streng in einer Reihe oder eher als Gruppen angeordnet hängt dabei ebenfalls von den Fotos und den Motiven ab.


Autor: red

« zurück
 
AKTUELLE AUSGABE

Ausgabe 04/2019

Jetzt im Handel

Hier finden Sie uns:

Die aktuelle Ausgabe
in Ihrer Nähe.
PLZ-Suche starten »
www.pressekaufen.de
Canon EOS M50 – Das Buch zur Kamera
zurück weiter
Fujifilm X-T100 – Das Buch zur Kamera
zurück weiter
Lumix TZ202 – Das Buch zur Kamera
zurück weiter
Fujifilm X-T100 – Das Buch zur Kamera
zurück weiter
Olympus OM-D E-M10 Mark III – Das Buch zur Kamera
zurück weiter

NEWSLETTER

Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an:
Newsletter abmelden
Bitte beachten Sie die Hinweise zum Datenschutz.

BEST OF ONLINE

BEST OF ONLINE

Die besten Bilder unserer Leser


Wiltrud Doerk

NEWS & SZENE

Vollformat-Tele für das Sony E-Bajonett: Samyang AF 1,4/85 mm für Sony FE

Samyang AF 1,4/85 mm für Sony FE

Vollformat-Tele für das Sony E-Bajonett

Samyang hat ein Porträttele für Vollformatkameras mit Sony ... mehr »

Kompaktes Pixelmonster: Leica Q2

Leica Q2

Kompaktes Pixelmonster

Leica hebt seine Kompaktkamera mit Vollformatsensor und lichtstarkem Summilux 1,7/28-mm-Objektiv ... mehr »

Das Wahre im Bild: SWPA: Ehrung des Fotografen Nadav Kander

SWPA: Ehrung des Fotografen Nadav Kander

Das Wahre im Bild

Der in London lebende Künstler Nadav Kander erhält den ... mehr »

OBJEKTIVE DES MONATS

Retro in der Metropole: Voigtländer Nokton Classic 1,4/35 mm

Voigtländer Nokton Classic 1,4/35 mm

Retro in der Metropole

Ein lichtstarkes 35er zeigt viele Talente, ein Klassiker ist es ... mehr »

Viel heisser als gedacht: Tamron 2,8/28-75 mm Di III RXD

Tamron 2,8/28-75 mm Di III RXD

Viel heisser als gedacht

Ein lichtstarkes Standardzoom ist richtig praktisch, aber selten richtig sp ... mehr »

Ein wahres Multitalent: Sigma Sports 4,5-6,3/60-600 mm DG OS HSM

Sigma Sports 4,5-6,3/60-600 mm DG OS HSM

Ein wahres Multitalent

Ein 10-fach-Zoom für ambitionierte Bildermacher? Beim neuen ... mehr »